"Wichtiger Meilenstein"

Corona-Impfstoff aus China zeigt erste Erfolge am Menschen

Wissenschaftler weltweit arbeiten unermüdlich an der Entwicklung eines Corona-Impfstoffes.
© iStockphoto, FilippoBacci

26. Mai 2020 - 9:37 Uhr

China testet seit März möglichen Corona-Impfstoff am Menschen

Seit März läuft in China eine klinische Studie mit einem möglichen Impfstoff gegen das Coronavirus. Nun gaben die Wissenschaftler erste positive Resultate bekannt.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Probanden zeigten nach 2 Wochen eine Immunabwehr

In der klinischen Studie des Beijing Institute of Biotechnology wurde 108 Menschen ein Impfstoff namens Ad5-nCoV verabreicht. Dieser beinhaltet abgeschwächte Adeno-Erkältungsviren, die es dem Körper ermöglichen sollen, Proteine zur Immunabwehr gegen das SARS-CoV-2-Virus herzustellen. Die bisherigen Tests versprechen erste Erfolge: Bereits nach 14 Tagen habe sich bei den Probanden eine Immunabwehr gegen das Coronavirus gezeigt, berichtet die Fachzeitschrift The Lancet. Der Impfstoff sei zudem sicher und gut verträglich.

Erfolg des Impfstoffs ist nur ein Zwischenergebnis

Bisher kann man jedoch nur von einem Zwischenerfolg sprechen, denn die endgültigen Ergebnisse der Studie werden erst in sechs Monaten veröffentlicht. "Diese Ergebnisse sind ein wichtiger Meilenstein", erklärt der Leiter der Studie, Professor Wei Chen. "Jedoch sollten wir die Ergebnisse vorsichtig interpretieren." Dass der Impfstoff eine Immunabwehr hervorgerufen habe, bedeute noch nicht, dass er Menschen tatsächlich vor einer Infektion mit dem Coronavirus schütze.

+++ Sie wollen einen Antikörper-Schnelltest durchführen lassen? Hier erfahren Sie, wie Sie sich testen lassen können und wer die Kosten trägt. +++

Playlist: Alles, was sie zum Coronavirus wissen müssen.

TVNOW-Doku: Was wir aus der Corona-Krise lernen

Welche Lehren können wir aus der bisher größten Krise der Nachkriegszeit ziehen? Wir haben mit Experten gesprochen. War der Staat zu inkonsequent? Wurden die Schulen zu schnell geschlossen? Was tun gegen das Hamsterchaos? Und was ist der tatsächliche Grund, dass tausende Urlauber auf der ganzen Welt gestrandet sind? Sehen Sie hierzu die TVNOW-Doku: "Was wir aus der Krise lernen".