Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

RTL/ntv-Trendbarometer

Impfbereitschaft steigt drastisch! 73 Prozent würden sich sofort impfen lassen

Wie steht es um die Corona-Impfbereitschaft der Deutschen?
Wie steht es um die Corona-Impfbereitschaft der Deutschen?
© imago images, xUtexGrabowsky/photothek.netx

03. März 2021 - 15:46 Uhr

Das Vertrauen in die Corona-Impfung steigt

Das generelle Meinungsbild zur Impfbereitschaft gegen Covid-19 hat sich in den letzten Monaten stark verändert. Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und ntv würden sich 73 Prozent der Deutschen sofort impfen lassen, wenn ihnen die Möglichkeit dazu geboten würde. Diese Werte zeigen: Das Vertrauen in die Corona-Impfung steigt. Mitte November 2020 konnten sich das nämlich gerade einmal 40 Prozent vorstellen, Anfang Januar 2021 lag die Impfbereitschaft bei 57 Prozent.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de und rund um die Uhr im Livestream auf ntv +++

Besonders viele Impf-Gegner unter AfD-Wählern

Auch gegenüber der Befragung Mitte Februar ist der Anteil der Bürger, die bereits gegen
das Corona-Virus geimpft wurden oder eine Impfung beabsichtigen, nochmals gestiegen. Damals betrug der Anteil der Impf-Willigen 68 Prozent.

12 Prozent möchten laut der neuen Umfrage erst einmal abwarten, während acht Prozent angeben, sich gar nicht gegen das Coronavirus impfen lassen zu wollen. In der Forsa-Umfrage zeigt sich zudem: Der Anteil derer, die sich überhaupt nicht impfen lassen möchten, ist bei den Anhängern der AfD etwa sechsmal so hoch wie in der Gesamtbevölkerung.

Angenommen, Sie könnten schon jetzt geimpft werden...

Manchmal können nicht alle vorrätigen Impfdosen an die vorgesehene Personengruppe verimpft werden. Einer der Gründe dafür ist das Image-Problem des Vakzins von AstraZeneca. Obwohl der Corona-Impfstoff im Vergleich zu beispielsweise Grippe-Impfstoffen eine hohe Wirksamkeit hat, wollen sich viele Menschen aktuell nicht mit dem Präparat impfen lassen. Deshalb wird überlegt, wie man mit übrig gebliebenem Impfstoff am besten umgehen soll. Die Landesväter Kretschmann (Baden-Württemberg), Söder (Bayern) und Kretschmer (Sachsen) forderten beispielsweise unabhängig voneinander, die strenge Impfreihenfolge zu lockern. Wie würden die Deutschen reagieren, wenn sie plötzlich darüber informiert würden, dass sie schon jetzt geimpft werden können. Würden sie das Impfangebot annehmen - egal um welchen Impfstoff es sich handelt?

Das RTL/ntv-Trendbarometer zeigt: Von den Befragten, die sich gegen das Corona-Virus impfen lassen wollen oder hinsichtlich einer Impfung erst einmal abwarten möchten, gibt mit 82 Prozent die große Mehrheit an, das Impfangebot anzunehmen, egal um welchen für ihr Alter zugelassenen Impfstoff es sich handelt. Dies geben Männer und die unter 30-jährigen Befragten noch etwas häufiger an als Frauen und Ältere. Nur 14 Prozent würden das Angebot nicht annehmen.

Von den Befragten, die sich sobald wie möglich gegen das Corona-Virus impfen
lassen möchten, geben mit 91 Prozent nahezu alle an, dass sie das Angebot, sich
jetzt schon impfen zu lassen – unabhängig von dem für ihr Alter zugelassenen
Impfstoff – annehmen würden.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Monaten in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.

Auch interessant