Zusteller legt Zahlen vor

Corona-Effekt bei der Post: Gewinnzuwächse dank Paket-Flut

Wegen des Paket-Booms im Weihnachtsgeschäft freut sich die Deutsche Post über satte Gewinne.
© dpa, Daniel Bockwoldt, dbo kno mg vge lof kde

12. Januar 2021 - 17:35 Uhr

Gewinne ausgebaut

Wie kaum ein anderes deutsches Unternehmen profitiert die Post und seine Logistiktochter DHL von der Corona-Pandemie. Vor allem dank des überdurchschnittlich guten Weihnachtsgeschäfts in 2020 konnte die Deutsche Post mehr Gewinne einfahren als erwartet. Geht es nach der Post, soll sich dieser Trend in diesem Jahr fortsetzen.

Erwartungen übertroffen

Nie zuvor hatte die Deutsche Post so viel zu tun, wie im Weihnachtsgeschäft des vergangenen Jahres. Rund zwei Milliarden Pakete wurden zugestellt und zusätzliches Personal engagiert, das sogar am Abend noch Pakete lieferte. Dass das Unternehmen davon mächtig profitieren würde, ist eigentlich keine Überraschung. Wie die Post jetzt bekannt gab, sei die Gewinnerwartung sogar übertroffen worden. Demnach sei das Ergebnis ohne Berücksichtigung von Steuern oder Zinsen 2020 auf 4,8 Milliarden Euro gestiegen. Im Vorjahr lag es bei 4,1 Milliarden Euro. Allein im vierten Quartal, also in den Monaten Oktober, November, Dezember, stieg das Betriebsergebnis auf 1,96 Milliarden Euro. Damit übertraf die Deutsche Post ihre eigene Gewinnprognose.

Paket-Boom durch Corona

Wegen der Corona-Pandemie erlebte der Online-Handel einen nie da gewesenen Boom- Und damit auch die Post. Denn die liefert die im Internet bestellten Waren. An manchen Tagen im Dezember, betrug die Anzahl der zu liefernden Pakete fast 11 Millionen am Tag. Normalerweise stellt die Post an einem durchschnittlichen Tag ca. fünf Millionen Lieferungen zu. Deswegen wurde der Paketrekord aus dem Vorjahr auch schon im November 2020 eingestellt. Bis dahin wurden rund 1,8 Milliarden Sendungen zugestellt. Mit dem Paket-Boom stiegen auch die Umsätze des Logistikunternehmens. Insgesamt erwirtschaftete die Post im letzten Jahr einen Umsatz von 66,8 Milliarden Euro und übertrifft damit das Ergebnis des Vorjahres um fünf Prozent.

Gute Aussichten für 2021

Doch mit dem Jahreswechsel scheint der Paket-Boom nicht zu Ende zu sein. Der verlängerte Lockdown und die Einschränkungen für den stationären Einzelhandel dauern an, die Menschen bestellen weiter fleißig im Internet. Ganz zur Freude der Post. Denn die rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einen operativen Gewinn von mehr als 5,4 Milliarden Euro.