Feier mit 100 Gästen

Corona-Ausbruch nach Sommerfest in Wiesbaden

Eine Mitarbeiterin bereitet Proben von Menschen mit Covid-19 Verdacht für die weitere Analyse vor.
© deutsche presse agentur

04. August 2020 - 9:04 Uhr

18 von 100 Gästen bereits positiv getestet

Ein privates Sommerfest mit mindestens 100 Teilnehmern hat für einen Anstieg der Corona-Fälle in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden gesorgt. Die betroffenen Gäste seien zu einem großen Teil bereits ermittelt, getestet und einige unter Quarantäne gestellt worden, teilte die Stadt Wiesbaden am Montag mit. Bislang seien 18 positive Fälle gemeldet worden, weitere Testergebnisse stünden noch aus.

+++ Alle Informationen rund um das Coronavirus lesen Sie auch hier in unserem Liveticker auf RTL.de +++

Viele Gäste nach Feier in Urlaub gefahren

"An diesem Beispiel sieht man wieder, dass ein Einhalten der Hygiene- und Abstandsregeln auch bei Feierlichkeiten enorm wichtig ist", sagte Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD).

Das Gesundheitsamt muss nach Angaben der Stadt nun sämtliche Kontaktpersonen der Betroffenen ermitteln. Das sei "enorm aufwendig", da seit dem Fest bereits einige Tage vergangen und Gäste zum Teil in den Urlaub gefahren seien. "In diesen Fällen wurden auch die Gesundheitsämter anderer Regionen informiert, um alle Lücken zu schließen." Zudem werde überprüft, ob der Veranstalter ein schlüssiges Hygienekonzept gehabt habe und dieses korrekt umgesetzt worden sei.

Immer wieder regionale Corona-Ausbrüche

Aktuell häufen sich die Meldungen von regionalen Corona-Ausbrüchen nach Feiern oder durch Reiserückkehrer. So gibt es nach gestiegenen Infektionszahlen im hessischen Offenbach nun wieder strengere Maßnahmen und verstärkte Bußgelder beim Missachten von Corona-Schutzmaßnahmen.

Wie die Infektionszahlen aktuell in Ihrer Region sind, können Sie anhand der Karte ablesen.

Video-Playlist: Alles, was Sie zum Coronavirus wissen müssen


Quelle: DPA/RTL.de