Prof. Timo Ulrichs:

Die Corona-Warn-App ist gut, aber wir haben nichts davon

20. Oktober 2020 - 11:02 Uhr

Markus Söder hält die Corona-Warn-App für einen „zahnlosen Tiger“

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hält die Corona-Warn-App für einen "zahnlosen Tiger".  Laut RKI haben rund 19 Millionen Menschen die App auf ihrem Handy, also ungefähr 30 Prozent der Smartphone-Nutzer. Von den täglich gemeldeten Neuinfektionen kommen 14 Prozent über die App. "Natürlich hat man sich mehr erhofft. Es sollte eigentlich ein ganz wichtiges Instrument werden, gerade in Vorbereitung auf eine mögliche zweite Welle, auf die wir ja gerade drauf zulaufen im Herbst und Winter" stimmt Epidemiologe Timo Ulrichs zu. Mehr dazu im Video oben mit RTL-Reporterin Katrin Neumann.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Nutzen der Corona-App bleibt hinter den Erwartungen zurück

Auch, wenn die Nutzer-Zahlen der App nach Angaben des Robert-Koch-Institut täglich steigen​, bleibt der Nutzen der App weit hinter den Erwartungen zurück. Auch wenn sich das Gesundheitsministerium auf keine sinnvolle Mindestnutzerzahl festlegen will, steht fest, dass die App von wesentlich mehr Menschen genutzt werden muss, um hilfreich bei der Pandemie-Bekämpfung zu sein.

Generell findet Prof. Ulrichs es schade, dass die "Möglichkeiten einer App, oder überhaupt der Digitalisierung, in der Virusbekämpfung so wenig" genutzt" werden.Die App und ihre Möglichkeiten sei gut, aber wenn es nicht genug Nutzer gibt und "wenn da mehr möglich wäre, was die Datenverarbeitung angeht."

Die aktuellen Coronazahlen für Deutschland

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält Deutschland und den Rest der Welt weiter in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt die neue Doku "Was wir aus der Krise lernen".

Nach dem erfolgreichen ersten Teil der Doku "Stunde Null" gleichen die Autoren in der zweiten TVNOW-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" die verschiedenen Maßnahmen einzelner Länder rund um den Globus mit den aktuellen Empfehlungen von Forschern ab.

Wie verändert die Krise das soziale Miteinander? Viele Menschen sind hilfsbereit und rücksichtsvoll. Andere kontrollieren ihre Mitmenschen. Sehen Sie hierzu "Corona-Denunzianten - Blockwarte oder Lebensretter?"

Mehr Informationen finden Sie auch in unserem Podcast "Wir und Corona".

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier