Cool Runnings 2.0: Kenianisches Eishockey-Team spielt mit bestem Spieler der Welt

18. Oktober 2018 - 10:04 Uhr

Der kenianische Eishockey-Traum

Sportlich ist Kenia für seine herausragenden Langstreckensportler bekannt. In der Hitze Afrikas trainieren die Athleten täglich teils auf Sandstrecken ihre Ausnahme-Kondition. In der Hauptstadt Nairobi gibt es jedoch einige Sportler, die keine Lust auf Joggen haben - sie laufen auf Schlittschuhen, auf Eis. Und spielen Eishockey. Ja, in Kenia wird Eishockey gespielt. Von einem einzigen Team - dessen Traum nun wahr wurde.

Cool Runnings 2.0

"Das geht über eure Vorstellungskraft - Jamaika hat ´ne Bob-Mannschaft!" Und Kenia ein Eishockey-Team...

Der Film "Cool Runnings" aus dem Jahr 1993 gehört zu den bekanntesten Sportfilmen aller Zeiten. Vier junge Athleten aus Jamaika gründen eine Bob-Mannschaft, schaffen es schließlich sogar zu den olympischen Spielen. Der Karibik-Staat und Wintersport? Mit diesem Gegensatz spielt der Streifen. Eine ähnliche Geschichte spielte sich nun im realen Leben ab.

Denn: In Kenia, dem Land der besten Langstreckenläufer, wird tatsächlich Eishockey gespielt. Ein einziges Team hat sich in dem afrikanischen Staat diesem Sport verschworen. Sie nennen sich die Kenia Ice Lions und treffen sich zweimal die Woche zum Training in der Hauptstadt Nairobi. Dort befindet sich das einzige Eisfeld Ost- und Zentralafrikas. Einen Gegner hatten sie bisher nicht. Es gibt nicht genügend Spieler, um ein zweites Team im Land zu gründen. Sie träumten nicht von den olympischen Spielern, aber von einem echten Eishockey-Match - der Traum ging nun in Erfüllung.

Das erste Spiel ihrer Karriere

Eine kanadische Kaffeehauskette machte den Traum vom Wintersportspektakel für die kenianischen Sportler nun wahr. Auf Einladung von "Tim Hortons" reisten die Kenia Ice Lions nach Kanada und standen dort erstmals einem Gegner gegenüber - und bekamen prominente Unterstützung. Plötzlich stand Sidney Crosby, der wohl weltbeste Eishockeyspieler, in der Kabine des Teams und später auch mit ihnen gemeinsam auf dem Eis.

"Bist du wirklich Sidney Crosby?", fragte ein Spieler ungläubig. Die Freude bei den afrikanischen Gästen war grenzenlos. "Es ist ein Traum, nicht nur die Chance zu haben, in Kanada zu spielen, sondern auch zum ersten Mal zusammen mit zwei der grössten Spieler des Spiels zusammenzuspielen", sagt Benard Azegere, Captain der Kenia Ice Lions. Neben Crosby trug auch Nathan MacKinnon das Trikot der Kenianer.