Nach tagelanger Blockade durch Containerschiff

"Ever Given": Schiffsverkehr im Suezkanal wieder aufgenommen

30. März 2021 - 11:47 Uhr

Schlepper bewegen 400 Meter langes Schiff

Erleichternde Nachricht aus Ägypten: Der Schiffsverkehr im Suezkanal wird nach der tagelangen Blockade durch das auf Grund gelaufene Containerschiff "Ever Given" wieder aufgenommen. Das teilt die Kanalbehörde mit.

Das auf Grund gelaufene Containerschiff "Ever Given" ist nach einer tagelangen Blockade freigelegt worden. Bagger hatten zuvor eine Fahrrinne freigeschaufelt. Schleppern gelang es, das 400 Meter lange Schiff der Reederei Evergreen zu bewegen. Der Frachter werde derzeit gesichert, teilte zuvor das Schifffahrtsunternehmen "Inch Cape Shipping Services" auf Twitter mit.

Die "Ever Given" ist bisher nur am hinteren Teil freigelegt worden. "Aber der Bug sitzt noch völlig fest", "Es bewegt sich was, das ist die gute Nachricht", sagte Peter Berdowski, Chef des Unternehmens Boskalis am Montagmorgen im niederländischen Radio. Der Containerfrachter hatte die weltweit bedeutsame Schifffahrtsstraße seit vergangenem Dienstag blockiert. An beiden Seiten des Suezkanals stauten sich zuletzt insgesamt mehr als 350 Schiffe.

Suezkanal war fast eine Woche blockiert

Der Dienstleister Inchcape Shipping hatte zuvor mitgeteilt, dass das 400 Meter lange Schiff "in schwimmenden Zustand" gebracht worden sei. Die Kanalbehörde teilte mit, die "Ever Given", die etwa der Größe des Empire State Buildings in New York entspricht, sei zu 80 Prozent bewegt worden.

Das Containerschiff war vergangene Woche im Suezkanal auf Grund gelaufen und hatte die wichtige Route in beide Richtungen blockiert. Der 193 Kilometer lange Kanal ist die kürzeste Verbindung zwischen Europa und Asien und der entscheidende Korridor für Rohöl und Importwaren nach Europa.

Dem Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) zufolge fahren 98 Prozent der Containerschiffe durch den Suez-Kanal, wenn sie zwischen Deutschland und China unterwegs sind. Etwa acht bis neun Prozent der gesamten deutschen Warenimporte und -exporte gehen durch den Suez-Kanal.

Im Video: Schiff fuhr im Roten Meer "Penisroute"

Selten hat ein Schiff für so viele Schlagzeilen gesorgt, wie der Frachter "Ever Given". Nicht nur, dass der Koloss nach seiner Havarie den Suezkanal blockierte – im Netz tauchten auch immer wieder kuriose Geschichten rund um das Unglück auf. Erst wurde bekannt, dass ein winzig kleiner Bagger den 400-Meter-Riesen befreien soll, dann zeigten Daten einer Tracking-Website, dass der Frachter vor der Einfahrt in den Kanal eine fast perfekte "Penisroute" fuhr.

Quelle: DPA / RTL.de