Mehrere Wochen Verzögerung

Comeback von Mike Tyson wird wohl verschoben

Boxen
© dpa, Kamran Jebreili, KJ exa

10. August 2020 - 10:27 Uhr

12. September nicht machbar

Das spektakuläre Comeback von Boxlegende Mike Tyson ist allem Anschein nach um mehrere Wochen nach hinten verschoben worden. Das berichtet "The Ring" unter Berufung auf hauseigene Quellen. Der Show-Kampf gegen Roy Jones Jr. war für den 12. September geplant, nun steht ein neuer Termin im Raum.

Corona hat mit Verschiebung nicht zu tun

Demnach soll der Kampf nun erst am 28. November stattfinden. Die Verschiebung ist laut der Box-Zeitschrift nicht auf Corona zurückzuführen, sonder beruht auf einem finanziellen Aspekt. Tysons Management will durch eine größere Vorlaufszeit mehr Einnahmen generieren.

Schauplatz für den Mega-Fight ist der Dignity Health Park im kalifornischen Carson. Zuschauer sind beim Event allerdings nicht erlaubt. Die Show wird allerdings im Pay-TV übertragen.