Coldplay-Fan Ferdinand darf beim Konzert in München auf der Bühne mitspielen

7. Juni 2017 - 19:59 Uhr

Ein Traum wird für den Coldplay-Fan wahr

Plötzlich gemeinsam mit der Lieblingsband zusammen einen Song zu spielen, noch dazu vor 70.000 Fans - für Ferdinand Schwarz aus Nürnberg ging beim Coldplay-Konzert in München genau dieser Traum in Erfüllung.

"Ich war sehr nervös und habe gezittert"

"Kann ich Everglow für euch spielen?", stand auf dem Schild, das Ferdinand während des Konzertes immer wieder in die Luft hielt. "Ich habe das Schild bei zwei Songs rausgehalten, mit dem Gefühl: Wenn's passiert, passiert's, wenn nicht, ist es auch nicht schlimm", erzählt der 19-Jährige. Doch Ferdinand hat großes Glück: Plötzlich wird Coldplay-Frontman Chris Martin auf den Wunsch aufmerksam und lässt den Jungen auf die Bühne holen.

"Es war relativ surreal. Als er wirklich das Schild gesehen hat und mich hochgeholt hat, war es wirklich ein sehr Adrenalin-geladener Moment und ich war sehr nervös und habe gezittert." Doch trotz seiner Nervosität begeistert Ferdinand den Sänger und das Publikum. "Da kann ich gleich nach Hause gehen", so Chris Martin. Ferdinands emotionalen Auftritt sehen Sie im Video!