Sie brauchen nur ein Haargummi

Cleverer Trick: So bleiben Eltern mit ihren Kindern gelassener!

Manchmal werden Eltern laut, obwohl sie es eigentlich nicht wollen.
© iStockphoto

20. Februar 2020 - 14:05 Uhr

Endlich gelassener bleiben

Viele Eltern kennen das: Sie haben schlechte Laune, und plötzlich kommt das Kind um die Ecke. Dann werden sie laut, obwohl sie das eigentlich nicht wollen. Dabei gibt es laut Buchautorin Kelly Holmes einen cleveren Trick, damit sich Eltern in solchen Situationen besser unter Kontrolle haben.

Erst laut werden, dann bereuen

Auch wenn es in der Situation selbst oftmals schwierig ist, laut zu werden bringt weder Eltern noch Kind etwas. Den meisten Eltern tut es im Nachhinein auch leid, doch dann ist es schon zu spät. Dabei gibt es einen einfachen Trick, der die typischen Stress-Situation entspannen kann.

Wie funktioniert der Haargummi-Trick?

Wichtig ist, dass der Trick nur funktioniert, wenn Eltern ihr eigenes Verhalten reflektieren wollen. Dabei legt man sich morgens fünf Haargummis um ein Handgelenk. Die sichtbare Erinnerung an den eigenen Leitsatz, ruhig zu bleiben, wird dann vom linken auf das rechte Handgelenk gewechselt – und zwar immer, wenn Ruhigbleiben nicht gelingt.

Damit es wieder zurück an den linken Arm wandern kann, müssen Eltern ihrem Kind etwas Nettes zurückgeben: Eine Umarmung, ein Kompliment oder eine gemeinsame Aktivität. Am Abend ist das Ziel, dass alle Haargummis wieder oder sogar immer noch am linken Handgelenk liegen.

Keinen Stress machen!

Mit dieser Methode sollen Eltern ihr eigenes Verhalten gegenüber ihren Kindern besser reflektieren können, damit die Eltern-Kind-Beziehung mit der Zeit immer besser wird. Sollte es nicht sofort klappen, sollten Eltern aber nicht direkt aufgeben. Das Ziel ist es ja, sich langfristig zu verbessern.