Ratgeber
Alles, was Sie zum Leben brauchen

"City SportBox"-App im Test: Fitnessgeräte ausleihen und spontan draußen trainieren – klappt das?

"City SportBox"-App im Test
"City SportBox"-App im Test Fitness-Tools ausleihen & spontan draußen trainieren 02:13

Flexibles Workout in Marburg und Duisburg

Es gibt eine neue App für Fitness-Fans! Mit der "City SportBox"-App lassen sich per Smartphone Sportstunden buchen und vor Ort Geräte ausleihen. Und zwar nicht etwa im Fitnessstudio, sondern unter freiem Himmel – aus einem Spind.

Schlankmacher aus dem Schrank

"City SportBox" ist vergleichbar mit Leihdiensten wie "Call a Bike" oder "car2go". Nur dass eben keine Autos oder Räder geliehen werden, sondern Fitnessgeräte. Kettlebells, Klimmzugstangen und TRX-Schlingen lagern in Metallschränken, die stehen in Parks, an Spielplätzen oder an Wasserläufen – User buchen dann per App die Sportstunde und öffnen mit dem Smartphone die Tür des Spinds.

Die Geräte sind optimal für Beweglichkeits-, Regenerations- und Koordinationstraining. Neben dem Equipment befinden sich im Schrank noch eine Bluetooth-Musikbox und Hygienematerial zur Reinigung der Sportgeräte. Trainingsempfehlungen und Übungen werden in der App gezeigt.

Ein Workout kostet drei Euro pro Stunde oder 13 Euro im Monat. Derzeit gibt es das Outdoor-Fitness-Angebot in Marburg und Duisburg. Im Video sehen Sie, wie so eine Trainings-Session abläuft und was die User von dem Angebot halten.

Mehr Ratgeber-Themen