Ausländerfeindlichkeit in Deutschland

Chryssanthi Kavazi wurde Opfer von Rassismus : GZSZ-Star schildert prägenden Übergriff

25. Februar 2020 - 15:39 Uhr

„Ich hatte Angst, ich habe noch nie so gezittert“

Der offenbar rechtsterroristische Anschlag von Hanau erschüttert Deutschland - auch die Promi-Welt ist geschockt. Auf der Berlinale in Berlin spricht RTL mit GZSZ-Schauspielerin Chryssanthi Kavazi (31) über genau dieses Thema. Denn auch sie war schon Opfer ausländerfeindlichen Übergriffs - und das im Alter von gerade mal 13 Jahren. Drei Männer haben sie beschimpft und ins Wasser geschubst: "Ich hatte Angst, ich habe noch nie so gezittert." Im Video spricht sie über den Moment, der sie "natürlich geprägt" hat.

Chryssanthi Kavazi wurde als „Türkin beschimpft“

Kavazi fühlte sich von den Männern, die sie als "drei große Bären" beschreibt, erst eigentlich überhaupt nicht angesprochen. Denn die haben "mich als Türkin beschimpft". Kein Wunder, dass Chryssanthi aus allen Wolken fiel, denn der GZSZ-Star ist in Deutschland geboren - hat griechische Vorfahren. Woran man in doppelter Hinsicht sieht, wie dumm Vorurteile auf Grund der Haut- und Haarfarbe sind.