Nach Herrenwitz-Eklat

FDP-Chef Lindner: „Ich wollte es nur auflockern“

21. September 2020 - 13:10 Uhr

Christian Lindner bedauert missglückte Formulierung

FDP-Chef Christian Lindner bedauert mehrfach im "RTL/ntv Frühstart" die Bemerkung über Ex-FDP-Generalsekretärin Teuteberg in seiner letzten Parteitagsrede. Für Lindner war es eine missglückte Formulierung. Er werde aber nicht aufhören, seine Reden weiter frei zu halten.

Diese Auflockerung ging schief

Nach dem Eklat für eine Bemerkung in seiner Rede auf dem FDP-Parteitag, hat der Parteivorsitzende Christian Lindner sich noch einmal bei der ehemaligen FDP-Generalsekretärin entschuldigt. "Ich schätze Linda Teuteberg, und ich bedauere, wenn ein Eindruck entstanden ist, zu wenig Respekt geäußert zu haben. Ich wollte es nur auflockern, mir tut das sehr leid, bei allen, die sich angegriffen fühlen und auch wenn sie sich angegriffen fühlen sollte, dann möchte ich mich auch bei ihr entschuldigen", sagte Lindner in der Sendung "Frühstart" von ntv.

Lindner will auch weiter ohne Manuskript reden

Besondere Vorsichtsmaßnahmen will Lindner bei seinen öffentlichen Auftritten in Zukunft aber nicht ergreifen. Bei Reden werde er weiterhin nicht mit ausformulierten Manuskripten arbeiten.

"Bei mir ist immer so, dass ich die Reden mit wenigen Stichworten frei entwickle. Da kann natürlich die einzelne Formulierung nicht immer aus der Spontaneität heraus so gelingen und abgeklopft sein. Und der Preis ist dann eben, dass Dir eine missglückt", so Lindner

In seiner Rede am vergangenen Sonnabend sei der Eindruck entstanden, er habe "einen ältlichen Witz zu Lasten einer Frau" gemacht. "Das war gar nicht meine Absicht, ich habe es im ersten Moment auch gar nicht vollerfasst."

Lindner weiter: "Ich persönlich will eigentlich darauf verzichten, mit Manuskripten zu arbeiten und versuchen, weiter frei zu sprechen."

Noch mehr spannende Interviews aus der Welt der Politik

In der Interview-Reihe "Frühstart" treffen wir täglich spannende Gesprächspartner aus der Politik. In unserer Videoplayliste können Sie sich die Video-Interviews ansehen.