Sa | 23:15

Christian Horner: Wollen den Kampf mit Mercedes aufnehmen

Christian Horner, Red-Bull-Teamchef
Christian Horner will 2017 Mercedes angreifen. © Getty Images, Bongarts

2016 war gegen Mercedes kaum ein Kraut gewachsen. Für die neue Saison erhofft sich Red Bull aber, richtig anzugreifen, verrät Christian Horner.

Horner: Optimismus macht sich breit

Christian Horner will 2017 richtig angreifen. Dabei setzt der Red-Bull-Teamchef auf die versprochenen Fortschritte bei den Renault-Motoren. "Wenn es so ist, haben wir zwei sehr fähige Fahrer, die den Kampf mit Mercedes aufnehmen können", sagte der Australier bei motorsport-total.com. Daniel Ricciardo und Max Verstappen holten in dieser Saison jeweils einen Sieg – 2017 soll Mercedes dann noch mehr unter Druck gesetzt werden.

"Es scheint, als würde sich Optimismus im Team breitmachen. Ob wir es in einem Jahr schaffen, oder ob es noch ein paar Jahre länger dauert, weiß man nicht", relativiert Horner aber auch direkt seine Kampfansage ein Stückweit. "Wir hatten für 2016 erwartet, dass es zur Herausforderung würde, die Top 5 der Konstrukteure anzugreifen", sagt der Teamchef, der zwei Grand-Prix-Siege, 16 Podien und keinen technisch bedingten Ausfall in seiner Saisonbilanz findet.

Horner: Ferrari wird aufholen

Prognosen aufzustellen ist also schwierig, dennoch: Bei Red Bull ist die Hoffnung groß, Mercedes zu schlagen. Aber auch Ferrari könnte laut Horner aufholen: "Da die Motorenregeln stabil bleiben, werden sie aufholen. Das Chassis wird für das Gesamtpaket wichtiger und das könnte für Wirbel sorgen."

Wird Mercedes 2017 immer noch dominieren? Oder bricht Red Bull die Dominanz? Schafft Ferrari es vielleicht sogar an die Spitze? Ganz genau wissen wir es wohl erst Ende März in Australien.