Christian Häckl legt sich fest: Das Super-Wetter bleibt noch vier Wochen!

Erwartet uns der goldenste Oktober aller Zeiten? RTL-Wetterexperte Christian Häckl meint: Die Sonne bleibt!
01:20 min
RTL-Wetterexperte Christian Häckl meint: Die Sonne bleibt!
Erwartet uns der goldenste Oktober aller Zeiten?

30 weitere Videos

"Einer der goldensten Oktober aller Zeiten"

Alle Meteorologen eint eine Eigenschaft: sie legen sich äußerst ungern fest, wenn es ums Wetter geht. Selbst bei strahlendem Sonnenschein mahnen sie zur Vorsicht, selbst bei kompletter Abwesenheit von Wolken heißt es gern, "Schauer sind möglich". RTL-Wettermoderator Christian Häckl bildet da keine Ausnahme. Deswegen ist es umso ungewöhnlicher, dass er von vier Wochen goldenem Oktober mit Sonne satt für uns ausgeht. "Das Jahr 2018 bleibt seiner Lust auf außergewöhnlich stabile Wetterlagen treu", so Häckl, der einen der "goldensten Oktober aller Zeiten" erwartet. Mehr dazu in unserem Video.

Erst in der dritten Oktoberwoche geht es auf unter 20 Grad

05.10.2018, Baden-Württemberg, Freiburg: Eine Familie aus Kaiserslautern genießt in einem Straßencafe auf dem Rathausplatz den Sonnenschein. Foto: Patrick Seeger/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Goldener Oktober in Freiburg - dieses schöne Wetter dürfte uns noch geraume Zeit viel Freude bereiten.
pse sab, dpa, Patrick Seeger

Und dieser goldene Oktober startet mehr oder weniger sofort: Ab Montag festigt sich ein neues Hoch über Osteuropa und Westrussland. Damit steht - abgesehen von Nebelfeldern - eine sehr sonnige und tagsüber warme Woche bevor ( Details dazu finden Sie in unserem 7-Tage-Trend ).

Ein Ende des Hochdruckwetters mit zu warmen Temperaturen und wenig Niederschlägen ist für die nächsten 14 Tage nicht in Sicht. Die Langfristmodelle der amerikanischen Wetterdienste unterstützen diese Prognose vor allem was die Trockenheit betrifft.

Und so geht es auch am zweiten Oktober-Wochenende (13./14.10.) heiter bis sonnig mit wenig bis gar keinem Niederschlag weiter. Die Temperaturen bewegen sich meist um und über 20 Grad.

Der Strömungsfilm für 5 Tage Die Zeichen stehen auf Sturm
00:40 min
Die Zeichen stehen auf Sturm
Der Strömungsfilm für 5 Tage

Auch für die dritte Oktoberwoche ist keine markante Wetterumstellung zu erkennen. Es bleibt beim ruhigen Herbstwetter mit recht viel Sonnenschein und minimalem Niederschlag. Lediglich die Temperaturen gehen etwas nach unten und bewegen sich mit 13 bis 18 Grad aber immer noch auf der warmen Seite.

In den letzten Oktober-Tagen fallen die Temperaturen unter den Durchschnitt

ARCHIV - 12.09.2018, Rheinland-Pfalz, Nierstein: Gerade gelesene rote Weintrauben hält ein Erntehelfer in einem Steilhang gegen die Sonne.        (zu dpa «Weinlese wie im Bilderbuch - so viel Most wie seit 1999 nicht mehr» vom 04.10.2018) Foto: Boris
Die Winzer in Deutschland haben in diesem Jahr so viele Trauben geerntet wie seit fast 20 Jahren nicht mehr.
brx axs rho, dpa, Boris Roessler

Der Blick auf unsere 28-Tage-Temperaturprognose zeigt bis in die dritte Oktober-Dekade hinein überdurchschnittliche Temperaturen. Für die letzten Oktober-Tage sacken die Werte aber dann unter den Durchschnitt des langjährigen Mittels. Und zwar bundesweit. So könnte es also gegen Ende Oktober einen ersten Hauch von Winter auch in tieferen Lagen geben