Christian Ehrhoff trägt die deutsche Fahne bei der Schlussfeier

Große Ehre für Christian Ehrhoff von den Kölner Haien
© dpa, Jussi Nukari, nic

24. Februar 2018 - 10:21 Uhr

Anerkennung für die Leistungen der deutschen Kufen-Cracks

Christian Ehrhoff wird die deutsche Fahne bei der Abschlussfeier der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang tragen.

Ehrhoff: "Es ist für mich persönlich eine große Ehre."

Dem 35-Jährigen ist diese Ehre stellvertretend für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft übertragen worden. Diese war sensationell ins Finale eingezogen und kämpft wenige Stunden vor der Schlusszeremonie gegen die Olympischen Athleten aus Russland um den Olympiasieg. Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war Eric Frenzel, der anschließend Olympiasieger in der Nordischen Kombination wurde.

"Es ist für mich persönlich eine große Ehre, aber ich denke, dass es eher stellvertretend für das Team ist, nicht nur für die Eishockey-Nationalmannschaft, sondern für das Team D", sagte Ehrhoff.

Ehrhoff verkörpert den Gedanken von Team D

Ehrhoff ist der erste Spieler einer deutschen Eishockey-Auswahl, der beim Olympia-Einmarsch zum Winterspiele-Ende mit der Fahne vorweg gehen wird. Bei den Sommerspielen 2008 in Peking durfte auch ein Team-Sportler die ehrenvolle Aufgabe übernehmen: Basketball-Star Dirk Nowitzki.

"Für uns war das Leitmotiv nicht welches Geschlecht, wie viele Medaillen oder aus welcher Sportart er kommt. Sondern es ging um die ganz nüchterne Frage: Wer verkörpert in seiner Person den Gedanken von Team D bestmöglich? Und deshalb haben wir uns für Christian Ehrhoff entschieden", sagte Präsident Alfons Hörmann vom Deutschen Olympischen Sportbund.