„Ich bin für einen verdammten Monat nicht da und der Filter ist weg?!“

Chrissy Teigen empört: Wo ist denn bloß der „Pretty“-Filter bei Instagram hin?

29. Oktober 2020 - 13:20 Uhr

Chrissy Teigen hat ihren Humor wiedergefunden

Schön zu sehen, dass Chrissy Teigen nach ihrer dramatischen Totgeburt ihren Humor so langsam wiederfindet. In ihrer aktuellen Instagram-Story zeigt sie sich jetzt gespielt empört darüber, dass während ihrer Abwesenheit offenbar ihr absoluter Lieblings-Filter verschwunden ist. "Ich bin für einen verdammten Monat nicht da und der Pretty-Filter ist weg?!" Chrissys Empörung und ihre Erklärung, warum genau dieser Instagram-Filter so perfekt war, zeigen wir im Video.

Totgeburt in der 20. Schwangerschaftswoche

Harte Wochen liegen hinter Chrissy Teigen und ihrem Mann John Legend. In der 20. Schwangerschaftswoche verloren sie ihren gemeinsamen Sohn Jack. Ihre Trauer über den Verlust machte Chrissy bewusst öffentlich und zeigte bei Instagram schonungslos ehrlich, wie schrecklich der Morgen war, an dem sie sich von Jack verabschieden mussten.

In einem langen Brief an ihre Follower erklärte sie, dass ihr offener Umgang mit dem "Tabuthema" Fehlgeburt ihr geholfen habe, mit dem Schmerz über ihren Verlust klarzukommen. Nun wolle sie Schritt für Schritt versuchen, "ins Leben zurückzukehren". Zum Beispiel, indem sie mit Tochter Luna Spaß beim Pfannkuchenbacken hat. Oder bei Instagram nach dem perfekten Filter sucht.