Keine Chance gegen die Höhenangst

Chris Tall starr vor Schock - „König der Kindsköpfe“-Spiel muss abgebrochen werden

Chris Tall: „Ich kriege keine Luft mehr"

Er wollte es wirklich probieren, aber 43 Meter Höhe sind einfach zu viel für Comedian Chris Tall. Im Duell gegen Oliver Pocher soll Chris Tall bei „Der König der Kindsköpfe“ auf dem Bauch eine Stange in schwindelerregender Höhe entlangkriechen, um eine Fahne zu erreichen, die ihm den Sieg bescheren würde. Aber es geht einfach nicht, denn Chris hat tierische Höhenangst. In Schockstarre verharrt er auf der Stelle und es kullern sogar Tränen der Angst. Im Video sehen Sie, warum Chris dieses Spiel abbrechen muss.

Bei Chris Tall geht kurz nichts mehr

Normalerweise hat er immer einen flotten Spruch auf den Lippen, aber in 43 Metern Höhe sitzend, macht Chris Tall keinen Mucks mehr. Natürlich ist er gesichert, aber das ändert nichts an seiner krassen Höhenangst. Chris ist vor Angst erstarrt, wahrend Gegner Oliver Pocher die Aufgabe recht souverän meistert. Das Einzige, was Chris Tall in der Extremsituation noch über die Lippen kommt: „Ich kriege keine Luft!" Mit Tränen in den Augen muss er das Spiel bei „Der König der Kindsköpfe“ abbrechen.

Oliver Pocher holt sich bei dieser Aufgabe also den Sieg, zeigt sich aber als fairer Sportsmann. Oben im Video sehen Sie, dass auch Chris Tall schon kurz nach der Erlösung wieder lachen kann.

Schon in der ersten Ausgabe der Liveshow hatte Chris Tall mit Kreislaufproblemen zu kämpfen. Den Sieg gegen Mario Barth hat er sich trotzdem geholt. Und auch seine Höhenangst kann ihn am Ende nicht stoppen: Chris Tall schlägt auch Olli Pocher – und ist der Neujahrsansprache bei RTL damit ein gutes Stück näher gekommen.

„Der König der Kindsköpfe“ auf TVNOW anschauen