RTL News>Stars>

Chris Broy: Jetzt schießt er gegen den Ex von Jenefer Riili

Matze Höhn kriegt sein Fett weg

Chris Broy: Jetzt schießt er gegen den Ex von Jenefer Riili

Jenefer Riili: Hat sie sich wegen Chris Broy von ihrem Freund getrennt?
Jenefer Riilis Ex-Freund Matze Höhn kriegt Beef von Chris Broy.
Insta/RTLZWEI

Chris Broy findet Matzes Verhalten "mega ekelhaft"

Zuletzt hatte sich „Berlin Tag & Nacht“-Star Jenefer Riili (30) ziemlich über ihren Ex Matze Höhn (25) aufgeregt. Der hatte den gemeinsamen Sohn nämlich schon nach dem ersten Kennenlernen mit seiner neuen Freundin zwischen ihm und ihr schlafen lassen . Geht gar nicht, fand Jenefer. Nun pflichtet ihr auch Chris Broy (32), mit dem sie bei „Kampf der Realitystars“ zu sehen war und denen eine Affäre angedichtet wurde, bei. Auf Instagram macht er seinem Ärger Luft. Matzes Verhalten findet er einfach „mega ekelhaft“.

Chris Broy: "Sowas würde mir im Traum nicht einfallen"

„Ich habe es durch die Medien mitbekommen und was sich der Herr erlaubt geht in meinen Augen mal einfach gar nicht“, schreibt er in seinen Instagram-Storys. „Was er seinem Kind antut (vor allem in diesen jungen Jahren), (...) sowas würde mir im Traum nicht einfallen. (...) Als Vater gehen bei mir da alle Alarmglocken an.“

Man solle sich in der Zeit, in der das Kind bei einem sei, zu 100 Prozent auf das Kind konzentrieren auch, wenn das bedeute, den neuen Partner nicht sehen zu können, findet er. „Meiner Meinung nach fordert es eine hohe Empathie und Sensibilität seinem Kind einen neuen Partner vorzustellen und dafür sollte auch erstmal die Partnerschaft gefestigt sein.“

Matze Höhn: "Dass du den Arsch in der Hose hast, dich zu diesem Thema zu äußern"

Deutliche Worte von Chris Broy, der ja, zumindest offiziell, nichts mit dem Familiendrama zu tun hat. Die Gerüchte, er und Jenefer könnten seit der gemeinsamen Teilnahme bei „Kampf der Reality-Stars“ ein Paar sein, halten sich trotzdem hartnäckig.

So oder so findet es Matze Höhn derweil gar nicht cool, dass sich Chris einfach einmischt. „Krass, dass du die Frechheit besitzt, eine Frage, in der mein Name drin steht, zu beantworten und irgendwas öffentlich zu einem Thema zu sagen, das nur die Mutter meines Kindes und meine Person angeht“, kontert er via Instagram. „Dass du den Arsch in der Hose hast, dich zu diesem Thema zu äußern, (...) und das du meine Vaterrolle anzweifelst – wir haben uns noch nicht mal in unserem Leben gesehen.“ Er vermutet, dass sich Chris mit seinem Statement Pluspunkte bei Jenefer erhofft. (lsc)