Life
Hilfreiche Alltags-Tipps und bewegende Storys mitten aus dem Leben

China: Ärzte entfernen elf lebende Würmer aus Auge von Baby

Baby wurden elf lebende Würmer aus dem Auge entfernt
Baby wurden elf lebende Würmer aus dem Auge entfernt Achtung, nichts für schwache Nerven! 00:34

Grusel-Befund bei fünf Monate altem Jungen

Da war wohl mehr als nur ein Wurm drin! In einem Krankenhaus in der chinesischen Metropole Xi'an entfernten Ärzte lebende Würmer aus dem Auge eines fünfmonatigen Babys – und zwar ganze elf Stück. Der Säugling hatte sich die Parasiten offenbar beim Hund der Nachbarn eingefangen. Die Operation haben die Ärzte in einem Video dokumentiert.

Elf Fadenwürmer in 21 Minuten entfernt

Die Mutter des kleinen Jungen, der laut der britischen "Daily Mail" Dong Dong genannt wird, war mit ihm ins Krankenhaus gefahren, weil seine Augen offenbar gereizt waren. Im "Xi'an No 1 Hospital" entdeckten die Ärzte dann die Würmer, die sich unter den Lidern sowie am Augapfel des Babys festgesetzt hatten. Mit Pinzetten entfernten sie die insgesamt elf Tiere innerhalb von 21 Minuten.

Nematoden befallen Haustiere und Menschen

Die parasitären Fadenwürmer, auch Nematoden genannt, befallen die Augen sowie benachbartes Gewebe wie Tränendrüsen und Augenlider von Säugetieren wie Hunden, Katzen, Vögeln und auch Menschen.

Der "Daily Mail" zufolge bekommt Baby Dong Dong nun weiterhin Medikamente gegen die Infektion. Als Verursacher der Ansteckung kommt laut der Mutter des Kindes nur der Hund der Nachbarn in Frage, da die Familie selbst keine Haustiere hält.

Der kleine Dong Dong ist bei Weitem kein Einzelfall: Weltweit leiden schätzungsweise 120 Millionen Menschen unter dem Befall von Würmern, vor allem in Südafrika, Afrika und Asien. Erst kürzlich wurde der Fall eines 60-jährigen Inders bekannt, dem ein 15 Zentimeter langer Wurm aus dem Auge entfernt wurde.

Mehr Life-Themen