Ausgeplaudert!

Cheyenne Ochsenknecht: Tochter Mavie hat eine Promi-Patentante

Cheyenne Ochsenknecht und ihrem Verlobten Nino Sifkovits fiel die Suche nach der perfekten Patentante nicht schwer.
Cheyenne Ochsenknecht und ihrem Verlobten Nino Sifkovits fiel die Suche nach der perfekten Patentante nicht schwer.
© deutsche presse agentur

31. Januar 2022 - 10:48 Uhr

Verantwortungsvolle Person mit Familienanschluss gesucht! Bei der Wahl der Paten fürs eigene Kind zerbrechen sich Eltern oft den Kopf. Cheyenne Ochsenknecht und ihr Verlobter Nino Sifkovits fiel die Suche für ihre Tochter jedoch leicht, wie sie nun in einer Fragerunde bei Instagram verraten haben. Mavies Patentante ist übrigens keine Unbekannte.

Promi-Kinder unter sich

Auf dem Familien-Instagram-Kanal, der zum neuen Reality-Format "Diese Ochsenknechts" gehört, standen Cheyenne und Nino den Fans Rede und Antwort. Im Fokus des Interesses natürlich auch Töchterchen Mavie, die im März ein Jahr alt wird. Unter anderem kam die Frage nach ihrer Patentante auf. Das Paar hat sich für Alana Siegel (26) entschieden, verriet Nino, der ergänzt: "Wir können uns keine Bessere wünschen".

Alana ist die jüngste Tochter von Ralph Siegel und stammt, anders als ihre beiden älteren Schwestern Giulia und Marcella, aus der Ehe mit Dagmar Kögel. Seit vielen Jahren verbindet die beiden "Promi-Töchter" Cheyenne und Alana eine enge Freundschaft.

Das steckt hinter dem Namen Mavie Handio

Cheyenne, die demnächst bei "Let's Dance" antritt, klärte zudem darüber auf, was genau hinter dem Namen Mavie Handio steckt. "'Mavie' beutet auf französisch 'mein Leben' und 'Handio' kommt aus dem Amazonas von den Indianern, so wie mein Zweitname und bedeutet 'Chefin der Tiere'", so Cheyenne, deren Zweitname Savannah lautet. (abl)