Chemnitzer FC im Pokalfinale: 3:0-Sieg bei Inter Leipzig

Ein Ball geht ins Netz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

08. August 2020 - 18:12 Uhr

Der Chemnitzer FC ist als erster Club in das Endspiel des Fußball-Sachsenpokals eingezogen. Der Pokalverteidiger gewann am Samstag das Halbfinalspiel beim Oberligisten FC International Leipzig mit 3:0 (2:0). Danny Breitfelder (19. Minute), Christian Bickel (43.) und Tobias Müller (89./Foulelfmeter) schossen die Tore für den Drittliga-Absteiger.

Obwohl bis zu 1000 Zuschauer für die Partie zugelassen waren, fanden bei heißen Temperaturen nur wenige Besucher den Weg ins Bruno-Plache-Stadion. Der CFC war von Anfang an die aktivere Mannschaft und ging mit der ersten Torchance durch Breitfelder in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Neuzugang Bickel auf 2:0 für die Mannschaft von Trainer Daniel Berlinski. Müller sorgte in der Schlussphase vom Elfmeterpunkt für den Endstand.

Im zweiten Halbfinale stehen sich ab 18.00 Uhr der FC Eilenburg und der 1. FC Lokomotive Leipzig gegenüber. Der sächsische Pokalsieger, der am 22. August ermittelt wird, trifft in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals auf den Bundesligisten TSG Hoffenheim.

Quelle: DPA