Ferrari-Star zwei Rennen vor Schluss nur 3 Pünktchen vorne

Leclerc vs. Russell: Virtuelle Formel-1-WM geht in die heiße Phase

George Russell (Williams) vor Charles Leclerc (Ferrari) - Autodromo Nazionale Monza
© Imago Sportfotodienst

05. Juni 2020 - 14:18 Uhr

Crunch Time in Baku

Die virtuelle Formel-1-WM geht in die heiße Phase. Vor dem vorletzten Virtual GP in Baku (Sonntag, ab 19 Uhr live bei RTL.de) liegt Spitzenreiter Charles Leclerc nur noch drei Pünktchen vor Williams-Pilot George Russell. Die Formkurve spricht für den Engländer.

Leclerc-Dominanz weg

Lange sah es in der virtuellen Formel-1-WM nach einem Durchmarsch von Ferrari-Star Leclerc aus. Der 22-Jährige gewann die Rennen 2 und 3 in Melbourne und Shanghai souverän, baute sich in der Gesamtwertung der "F1 Esports Virtual Grand Prix Series" ein komfortables Polster auf.

Danach aber verlor Leclerc seine Dominanz im Simulator. Stattdessen trumpfte zuletzt Williams-Mann Russell groß auf. Beim Virtual GP von Spanien bezwang er Leclerc nach hartem Kampf auf der Piste. In Monaco fuhr der Brite vor zwei Wochen der Konkurrenz um die Ohren, triumphierte mit mehr als 30 Sekunden Vorsprung im animierten Fürstentum.

Folge: Vor dem Baku-Showdown liegt Leclerc mit 99 Zählern nur noch drei Pünktchen vor Russell.

Virtuelles Saisonfinale in Kanada

Einen Aussetzer darf sich auf dem winkeligen Stadtkurs von Baku keiner der Rivalen leisten. Denn: Nach dem Aserbaidschan-GP findet am 14. Juni schon das virtuelle "Saisonfinale" in Kanada statt.

Da die echte Formel 1 Anfang Juli in Österreich endlich wieder loslegt, verzichteten die Organisatoren aus Zeitgründen darauf, den abgesagten Frankreich-GP (28. Juni) durch ein Simulator-Rennen in Le Castellet zu "ersetzen".

Am Sonntag ist also "Crunch Time" in der Virtual F1 Weltmeisterschaft.

F1 Esports Virtual Grand Prix Series - Stand nach 6 von 8 Rennen

PlatzFahrer / TeamPunkte
1Charles Leclerc / FDA Hublot Esports Team99
2George Russell / Williams96
3Alex Albon / Red Bull72
4Esteban Gutierrez / Mercedes52
5Stoffel Vandoorne / Mercedes49
6Zhou Guanyu / Renault40
7Nicholas Latifi / Williams27
8Christian Lundgaard / Renault26
9Arthur Leclerc / FDA Hublot Esports Team22
10Lando Norris / McLaren19

Virtual GP Aserbaidschan der Formel 1: E-Sports Renn-Action im Livestream bei RTL.de

Wir übertragen die "F1 Virtual Grand Prix Series" im Livestream bei RTL.de, sport.de und ntv.de, wie immer leidenschaftlich kommentiert von den RTL-Stimmen Heiko Waßer und Florian König. Während der 90-minütigen Übertragung sind zudem Schalten mit F1-Experten geplant.