Nachwuchsstar über sein Kindheitsidol

Charles Leclerc: Schumi war mein Ferrari-Held

Charles Leclerc
© dpa, Antonio Calanni, AC fgj

05. April 2020 - 14:10 Uhr

"Schumacher war mein Held"

Für Ferrari-Pilot Charles Leclerc ist Michael Schumacher der beste Formel-1-Pilot in der Geschichte der Scuderia. Das erklärte der Monegasse in einem Instagram-Video des Rennstalls, in dem er Fanfragen beantwortete.

"Es war immer sehr beeindruckend"

"Der Held für mich und für viele andere war Michael. Ich war jung, als er gewonnen hat, aber es war immer sehr beeindruckend", sagte der 22-Jährige über Rekordweltmeister Schumacher. Leclerc, der aktuelle Teamkollege von Sebastian Vettel, beantwortete  aus seinem Wohnzimmer Fragen der Fans. "Früher war es immer Michael, den ich mir angesehen habe", sagte der Monegasse.

Nachdem die ersten acht Saisonrennen der diesjährigen Formel-1-Saison aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Pandemie abgesagt oder verschoben worden, ist derzeit unklar, wann die Saison startet. Frühestens geht es Mitte Juni in Kanada los, doch auch an dem Grand Prix in Montréal gibt es Zweifel. "Ich hoffe, sehr bald wieder auf der Strecke zu sein", sagte Leclerc, der sich unter anderem mit Radfahren und Krafttraining in der eigenen Wohnung fit hält. Zudem trainerte Leclerc am Samstag schon fleißig für den Virtual GP am Sonntag. RTL zeigt das E-Sport-Duell ab 21 Uhr im Livestream. Florian König und Heiko Wasser kommentieren. Der Ferrari-Pilot ist mit seinem Bruder Arthur am Start.

Leclerc immer in Sichtweite zum Haus

"Wir dürfen jeden Tag eine Stunde raus zum trainieren. Das versuche ich zu machen und versuche, dabei so nah wie möglich an meinem Haus zu bleiben", sagte der zweimalige Grand-Prix-Gewinner des Vorjahres: "Wir passen uns an. Das ist nicht optimal, aber wenigstens haben wir ein paar Sachen zu tun."