Was soll uns dieses Bild sagen?!

Im "goldenen Käfig"? Charlène von Monaco sorgt mit Kunstwerk für Rätselraten

 Kronprins Haakon apner en ny utstilling pa Frammuseet Oslo 20220622. Fyrste Albert II og prinsesse Charlene av Monaco under apningen av utstillingen Sailing the Sea of Science pa Frammuseet i Oslo. . Foto: Javad Parsa / NTB Oslo Norge *** Crown Prin
Kronprins Haakon apner en ny utstilling pa Frammuseet Oslo 20220622. Fyrste Albert II og prinsesse Charlene av Monaco u
www.imago-images.de, IMAGO/NTB ROY, IMAGO/Javad Parsa

Kunst liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Was also das von Charlène von Monaco (44) nun geteilte Bild ihrer ersten eigenen in Auftrag gegebenen NFT-Kollektion aussagen soll, bleibt der Spekulation überlassen. Manch ein Follower sieht darin aber eine tiefgründigere Bedeutung.

Digitale Kunst-Gegenstände zeigen Charlène von Monaco

In ihrem Beitrag, den sie auf ihrem Instagram-Account gepostet hat, rührt die Gattin von Fürst Albert (64) fleißig die Werbetrommel für ihre erste NFT-Sammlung, entstanden in einer Zusammenarbeit mit dem Künstler Junaid Sénéchal-Senekal. Bei „Non-Fungible Tokens“ handelt es sich um einzigartige, nicht austauschbare digitale Inhalte, in diesem Fall eben Kunst. In einem Raster-Gitter sind im Posting einzelne zu erwerbende Bildfragmente angeordnet, die als Ganzes das künstlich dargestellte, verfremdete Porträt der Adeligen ergeben.

Bloß ein zufälliges Raster oder doch ein bewusst eingesetztes Muster, das einen Käfig darstellen soll? Ob nun der Anordnung oder auch dem ernsten Blick der Royal im Kunstwerk geschuldet: Unter den Followern wird fleißig gemutmaßt, was die Nummer soll.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

„In einem goldenen Käfig“, interpretiert ein Follower hinein. Ein anderer Fan schreibt: „Ich will dich etwas glücklicher machen.“ Gefangen und unglücklich? So sehen nicht alle Follower die Geschichte hinter den NFTs: Manche finden es einfach nur „wunderschön“, was die Fürstin da auf den Markt gebracht hat, senden fleißig Emoji-Herzchen.

Im Video: Charlène traurig unterwegs

Sorge um Fürstin Charlene von Monaco Fürstin zu krank, um zu fahren?
02:02 min
Fürstin zu krank, um zu fahren?
Sorge um Fürstin Charlene von Monaco

Die traurige Fürstin von Monaco?

Dass der Blaublütigen aus Monaco der unglückselige Eindruck wie auf den dünnen Leib geschneidert scheint, macht aber nicht nur die Kunst aus. Lange schon wird über eine dicke Ehekrise mit ihrem Albert gemunkelt. Nach ihrer monatelangen Abwesenheit im letzten Jahr, wo sie eine HNO-Erkrankung in Südafrika durchstehen musste, kehrte die ehemalige Schwimmerin zwar im Frühjahr zurück zu Albert und ihren Zwillingen. Doch danach musste sie direkt wieder ab in eine Klinik, zur Luxus-Behandlung in der Schweiz.

Ihr Lächeln auf dem Foto mit ihrem Gatten, jüngst aufgenommen anlässlich des elften Hochzeitstages, wirkt eher gequält und gezwungen. Auch zuvor, bei einem Eventbesuch mit ihrer Familie, war aufgefallen, wie bekümmert und abwesend die Fürstin da noch immer wirkte, selbst nach der Behandlung. (nos)