2018 M09 19 - 20:57 Uhr

Bayern siegen in Portugal - Hoffenheimer Punktgewinn in der Ukraine

1899 Hoffenheim hat eine ordentliche Premiere in der Champions League gefeiert. Im ersten Spiel in der Königsklasse fuhr das Team von Trainer Julian Nagelsmann ein 2:2 bei Schachtjor Donezk ein. Der FC Bayern startete standesgemäß mit einem 2:0-Sieg bei Benfica Lissabon in die Königsklasse.

Souveräner Auftritt des FC Bayern - Sanches bärenstark

Robert Lewandowski und Renato Sanches
Robert Lewandowski und Renato Sanches schossen den FC Bayern zum Sieg bei Benfica Lissabon
© REUTERS, PEDRO NUNES, RC

Der deutsche Meister hat beim 2:0 in Lissabon eine souveräne Vorstellung abgeliefert. Robert Lewandowski (4.) schenkte den Gastgebern früh einen ein. Dabei ließ der Pole geschickt mehrere Gegner aussteigen, um dann den deutschen Keeper Odisseas Vlachodimos (spielte von 2002 - 2016 beim VfB Stuttgart) mit einem Schuss gegen die Laufrichtung zu narren.

Das Sahnehäubchen bescherte aber Münchens Renato Sanches (54.) den Fans. Bei der Rückkehr zu seinem Ex-Club liefert der Mittelfeldspieler eine starke Partie ab und wurde nach tollem Solo mit dem vorentscheidenden 2:0 belohnt. Ein Gänsehaut-Moment: Sogar die Benfica-Fans applaudierten ihrem ehemaligen Spieler.

Kovac: Sanches' Zeit gekommen

Das Lob von Niko Kovac ließ nicht lange auf sich warten: "Heute war nach dem Ausfall von Thiago die Zeit von Renato Sanches gekommen", sagte der Münchner Trainer über den Torschützen zum Endstand. "Er ist jetzt körperlich auf einem sehr guten Niveau, das ist die Basis für alles. Wir haben immer gewusst, dass der Junge gut Fußball spielen kann", freute sich Kovac über die Vorstellung des 21-jährigen Portugiesen.

Grillitsch schreibt Club-Geschichte

Florian Grillitsch
Florian Grillitsch schoss das erste Champions-League-Tor für 1899 Hoffenheim
© dpa, Efrem Lukatsky, SG hak

Florian Grillitsch (6.) war es vor 25.000 Zuschauern im Metalist-Stadion von Kharkiv vorbehalten, das erste CL-Tor in der Club-Geschichte der TSG zu erzielen. Nach Doppelpass mit Leonardo Bittencourt überlistete der Österreicher Donezk-Keeper Andriy Pyatov mit einem Heber. Nach dem Ausgleich von Ismaily (27.) brachte der Ex-Gladbacher Havard Nordtveit (38.) mit einem Kopfball-Tor die Kraichgauer erneut in Führung.

Obwohl der Bundesligist dem dritten Tor näher war als die Gastgeber, beendete der eingewechselte Maycon (81.) mit einem 22-m-Hammer alle Siegträume der Hoffenheimer.

Trainer Julian Nagelsmann konnte trotz des späten Ausgleichs mit dem Ausgang des Matches leben: "Das Ergebnis geht aufgrund der letzten Viertelstunde in Ordnung. Man hat gemerkt, dass uns am Ende ein bisschen die Luft gefehlt hat."

Die werden sie spätestens im ersten Champions-League-Heimspiel der Clubgeschichte wieder brauchen, wenn die TSG am 2. Oktober Manchester City mit Startrainer Pep Guardiola empfängt.

Nagelsmann: Uns ging die Puste aus

Trainer Julian Nagelsmann konnte trotz des späten Ausgleichs mit dem Ausgang des Matches leben: "Das Ergebnis geht aufgrund der letzten Viertelstunde in Ordnung. Man hat gemerkt, dass uns am Ende ein bisschen die Luft gefehlt hat."

Die werden sie spätestens im ersten Champions-League-Heimspiel der Clubgeschichte wieder brauchen, wenn die TSG am 2. Oktober Manchester City mit Startrainer Pep Guardiola empfängt.