Paris macht Real nass

Champions League: FC Bayern gewinnt Auftakt gegen Belgrad - Leverkusen unterliegt Moskau

Champions League - Group B - Bayern Munich v Crvena Zvezda
Champions League - Group B - Bayern Munich v Crvena Zvezda
© REUTERS, MICHAEL DALDER, RC

23. September 2019 - 16:10 Uhr

Bayern lässt nix anbrennen - Leverkusen schwach

Bayern top, Bayer flop: Während der deutsche Meister zum Start der Champions League einen ungefährdeten Dreier einfährt, entgleisen flatterhafte Leverkusener zuhause gegen Moskau. Im Topspiel des Abends geht Real Madrid in Paris baden.

Bayern lange zahnlos, aber siegreich

Der FC Bayern ist mit dem erwarteten Pflichtsieg in die Champions-League-Gruppenphase gestartet. Gegen Roter Stern Belgrad gewann der deutsche Meister in der Allianz Arena mit 3:0.

Die Elf von Trainer Niko Kovac hatte die Partie von Beginn an im Griff, ließ Ball und Gegner laufen. Torschüsse in Hälfte 1: Bayern 17, Belgrad 2. Aber: Die Bayern machten zu wenig aus ihren Chancen. Einzig Kingsley Coman hielt in Minute 34 seine Rübe goldrichtig in eine Flanke von Linksaußen Ivan Perisic.

Nach der Pause das gleiche Bild: Harmlose Gäste, lange Zeit zahnlose Hausherren. Kurz vor Ende murmelte Robert Lewandowski den Ball doch noch rein - der Pole hat damit in jedem Pflichtspiel der laufenden Saison getroffen. Der eingewechselte Thomas Müller (90.+1) setzte den Schlusspunkt.

Nervöse Leverkusener mit denkbar schlechtem CL-Start

Bayer Leverkusen lieferte dagegen ein Lehrbeispiel, wie man es in der Champions League nicht machen darf. Gegen Lokomotive Moskau - den schwächsten Gegner in Gruppe D - verlor die Werkself zuhause trotz viel Ballbesitz 1:2.

Das Team von Trainer Peter Bosz agierte wie nervöse Schulbuben an der Mathe-Tafel. Beim 0:1 profitierte Lokomotive von einer Leverkusener Einwurf-Vorlage (16.). Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch ein Eigentor von Ex-Nationalspieler Benedikt Höwedes (25.) schoss Bayer-Keeper Lukas Hradecky den Bock des Abends. Der Finne schob den Ball in die Füße von Dmitri Barinov, der aus 20 Metern ins leere Tor schoss (37.).

Kurz vor Ende verhinderte Lok-Tormann Guilherme (87.) mit einer tollen Parade den Ausgleich durch Nadiem Amiri. Schlechter hätte der Start in die Königsklasse für Bayer nicht laufen können.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
18.09.2019, Nordrhein-Westfalen, Leverkusen: Fußball: Champions League, Bayer Leverkusen - Lokomotive Moskau, Gruppenphase, Gruppe D, 1. Spieltag in der BayArena. Leverkusens Trainer Peter Bosz fasst sich an den Kopf. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa +++ d
Schlechter hätte der CL-Auftakt für Peter Bosz und Bayer Leverkusen nicht laufen können
© dpa, Rolf Vennenbernd, ve BSC

Tuchel-Elf düpiert Real

Im Topspiel des 1. Spieltags feierte Paris Saint-Germain im heimischen Prinzenpark ein Fußball-Fest gegen Champions-League-Rekordsieger Real Madrid. Mit starken Kombinationen wirbelte die Elf von Thomas Tuchel die 'Königlichen' durcheinander und siegte 3:0.

Angel di Maria (14./34.) schenkte Real schon vor der Pause zweimal ein, die Madrilenen trafen zwar auch zweimal - allerdings jeweils regelwidrig. Thomas Meunier setzte in der Nachspielzeit das i-Tüpfelchen auf den Pariser Triumph.

Juventus Turin um Superstar Cristiano Ronaldo brachte bei Atletico Madrid eine 2:0-Führung nicht über die Runden und musste sich mit einem 2:2 begnügen. Manchester City setzte sich beim ukrainischen Vertreter Schachtjor Donezk mit 3:0 durch.

Champions League: Alle Spiele, alle Ergebnisse, alle Tabellen