Real Madrid gleicht in Gladbach spät aus

Rose: "Wir sind schwer enttäuscht"

28. Oktober 2020 - 9:07 Uhr

Champions League: Borussia Mönchengladbach kassiert späten Ausgleich

Europapokal-Drama am Niederrhein: Borussia Mönchengladbach hat in der Champions League einen Sensations-Sieg verpasst. Die Elf vom Niederrhein spielte nach einer 2:0-Führung gegen Real Madrid 2:2 unentschieden. Der Ausgleich fiel erst in der dritten Minute der Nachspielzeit. Was Trainer Marco Rose zum Spiel sagte, sehen Sie oben im Video.

Tore: 1:0 Thuram (33.), 2:0 Thuram (58.), 2:1 Benzema (87.), 2:2 Casemiro (90.+3)

Borussia Mönchengladbach hat gegen Real den Coup schon vor Augen

Traumhaftes Spiel mit ganz bitterem Ende: Borussia Mönchengladbach hat auch die "Königlichen" von Real Madrid schwer ins Wanken gebracht - und wieder nicht gewonnen. Das Team von Trainer Marco Rose führte am Dienstagabend in der Champions League bis zur 87. Minute mit zwei Toren und hatte den großen Coup schon fest vor Augen.

Nach einer fahrigen und unglücklichen Schlussphase reichte es gegen das Starensemble aber nur zu einem 2:2 (2:2). Marcus Thuram (33./58.) war nach Vorlagen des starken Alassane Pléa erfolgreich. Karim Benzema (87.) und Casemiro (90.+3) trafen für die Madrilenen um Nationalspieler Toni Kroos.

Hier geht es zu allen Ergebnissen und Tabellen der Champions League.

Gladbacher Remis: Dieser Punkt schmeckt verdammt bitter

Nach dem 2:2 bei Inter Mailand in der Vorwoche (auch hier hatte Gladbach eine Führung aus der Hand gegeben) haben die Gladbacher aber weiter gute Chancen auf das Erreichen der K.o.-Runde. Am kommenden Dienstag steht in der Hammer-Gruppe B das Spiel bei Tabellenführer Schachtar Donezk an.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Zwei Tore von Tor-Titan Thuram reichen nicht

Borussen-Mann des Abends war eindeutig Stürmer Marcus Thuram, der einen Doppelpack schnürte. Die Gladbacher konzentrierten sich vor allem in der ersten Halbzeit auf ihr schnelles Umschaltspiel – mit Erfolg. Nach Vorarbeit von Alassane Plea knallte der Franzose die Kugel ganz trocken unter die Latte. Der spanische Meister um Nationalspieler Kroos erarbeitete sich kaum zwingende Torchancen.

Das Team von Trainer Zinedine Zidane kam dann auch mit Wucht und Dampf aus der Kabine und hatte den Ausgleich auf den "königlichen" Füßen. Doch statt des Ausgleichs folgte die nächste Thuram-Show. Real-Keeper Thibot Courtois ließ einen Plea-Schuss klatschen, Thuram war zur Stelle, staubte ab und ließ alle Gladbacher Herzen höherschlagen. Der (Fußball)-König vom Niederrhein hieß Marcus Thuram – bis zu 87. Minute. Dann schlug die Weltauswahl eiskalt zurück. Erst verkürzte Karim Benzema artistisch, dann traf Casemiro nach perfekter Kopfball-Vorlage von Sergio Ramos zum Ausgleich und in die Herzen der Borussia-Fans.

Für Real Madrid ist es nach der peinlichen Auftaktpleite gegen Schachtar Donezk der erste Punktgewinn in der Gruppe B.