RTL News>

Cham (Bayern): Suche nach entlaufenem Känguru erfolgreich

Entlaufenes Wallaby ist wieder da

Dorfgemeinschaft sucht nach kleinem Känguru: Erfolgreich!

Polizei Cham sucht nach kleinem Känguru
Das Foto zeigt ein ein Meter großes Wallaby. Foto: -/Polizeiinspektion Cham /dpa
deutsche presse agentur

Cham (Bayern): Känguru zu Besitzer zurückgekehrt

Das kleine Känguru, das vor einer Woche im bayerischen Cham ausgebüxt war, ist wieder bei seinem Besitzer. Das Tier sei in der Nähe seines Geheges gesichtet und schließlich eingefangen worden, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Viele Hinweise bei Polizei eingegangen

Rund 40 Anwohner der Dorfgemeinschaft hätten sich nach Angaben des Besitzers an der Fangaktion am Samstag beteiligt, die eine knappe Dreiviertelstunde gedauert habe. Das etwa einen Meter große Wallaby habe seinen Ausflug gut überstanden. Bei der Polizeiinspektion Cham waren viele Hinweise zu dem entlaufenen Känguru eingegangen.

Am Samstag sei das graubraune Tier mit hellem Bauch durch eine offene Tür verschwunden. Einen Namen hat es nach Polizeiangaben nicht. Es sei sehr zutraulich und komme "in der freien Wildbahn in unseren Breitengraden gut zurecht", hieß es in der Suchmeldung der Polizei. Eine Gefahr ging von dem kleinen Känguru nicht aus.


Quelle: DPA/RTL.de