Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

CDU-Generalsekretär

Ziemiak warnt vor Unterwanderung der Corona-Proteste

Paul Ziemiak warnt vor "demokratiefeindlicher Propaganda"
Paul Ziemiak warnt vor "demokratiefeindlicher Propaganda"
© dpa, Monika Skolimowska, skm tba

11. Mai 2020 - 11:47 Uhr

Warnung vor "demokratiefeindlicher Propaganda"

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat vor einer Unterwanderung der Proteste gegen die staatlichen Auflagen zur Eindämmung des Coronavirus gewarnt. "Wir lassen nicht zu, dass Extremisten die Corona-Krise als Plattform für ihre demokratiefeindliche Propaganda missbrauchen", sagte Ziemiak der "Augsburger Allgemeinen".

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Kein Platz für Verschwörungstheorien

Zwar nehme die CDU als Volkspartei die Sorgen der Bürger immer ernst. Und die Partei sei auch dankbar, dass die große Mehrheit der Deutschen die Einschränkungen mit viel Verständnis mittrage. "Aber klar ist auch, dass wir konsequent gegen diejenigen vorgehen, die jetzt die Sorgen der Bürger mit Verschwörungstheorien anheizen und Fake-News in Umlauf bringen."

In einer Reihe deutscher Städte waren am Wochenende Tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Einschränkungen in der Corona-Krise zu protestieren - oft unter Missachtung des Verbots großer Versammlungen und der Abstandsregeln. Immer wieder kam es auch zu Angriffen auf Journalisten.

Experte: Menschen sind verunsichert

Auch der Neurowissenschaftler und Psychiater Dr. Volker Busch macht deutlich: "Die Wahrheit spielt ab einem bestimmten Punkt in diesen Verschwörungstheorien keine Rolle mehr." Jedoch müsse man im Umgang mit diesen Menschen vorsichtig sein. Zwar seien die Menschen, die Verschwörungstheorien aufstellen, häufig Menschen, die sich gerne reden hören.

Allerdings: "Diejenigen, die sie verbreiten, das sind oft Menschen, die tief im Herzen unsicher sind, ängstlich sind und die diese Sicherheit brauchen. Wir sollten sie verstehen und nicht mit dem Finger auf sie zeigen", sagte Busch im Gespräch mit der RTL/ntv Redaktion. 

TVNOW-Doku: "Was wir aus der Krise lernen"

Das Corona-Virus hält Deutschland und den Rest der Welt weiter in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt die neue Doku "Was wir aus der Krise lernen".

Auch interessant