CDU-Fraktionschef fordert Zeichen der Führung von Müller

Burkard Dregger (CDU) spricht bei einer Plenarsitzung im Berliner Abgeordnetenhaus. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

26. März 2020 - 5:30 Uhr

Vor der Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses am Donnerstag fordert die CDU vom Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) Führungsstärke in der Coronakrise. "Ich erhoffe mir von Müllers Regierungserklärung, dass er Führungsstärke demonstriert, genau wie es Kanzlerin Angela Merkel zeigt", sagte CDU-Fraktionschef Burkard Dregger der Deutschen Presse-Agentur. Müller müsse den Menschen in der Stadt mit einem überzeugenden Auftritt das Gefühl geben, dass der Senat "die Dinge im Griff habe".

Zudem erwarte er die Botschaft: "Wir stehen in der Krise zusammen, wir lassen niemanden zurück", sagte Dregger. Oberstes Gebot gemeinsamen politischen Handelns müssen der Schutz der Menschen vor den Gefahren durch das Coronavirus sein. "Es ist jetzt nicht die Zeit für ideologische Auseinandersetzungen, das sollte Müller auch deutlich machen", sagte Dregger. "Vielleicht ist diese Krise auch eine Chance, den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu stärken."

In der wegen der aktuellen Lage verkürzten Sitzung des Abgeordnetenhauses will Müller eine Regierungserklärung zur Coronavirus-Krise abgeben.

Quelle: DPA