Diskussion um Dubai-Post

Ohne Stoff, aber mit Ärger? Diskussion um Cathy Hummels' "Oben-ohne"-Bild

Cathy Hummels bei einem Event in Berlin.
Cathy Hummels bei einem Event in Berlin.
picture alliance

Mit ihrem „Ohne BH“-Instagram-Post wollte „Kampf der Realitystars“-Moderatorin Cathy Hummels (34) ein Zeichen setzen: für Selbstbestimmung und Body-Positivity. Doch dieser Schuss ging für viele ihrer Follower ziemlich nach hinten los.

„Ohne BH. (....) Weil ich mich wohlfühle in meiner Haut“

Ihr Bild zeigt Cathy auf einer Mauer sitzend, in Jeans und einem schwarzem, leicht transparenten Tanktop. Ihr Blick ist bestimmt, die Beine lässig angewinkelt, ihre Haare wild. Im Hintergrund sind Palmen zu sehen: Allem Anschein nach ist sie in ihrer Urlaubsanlage in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten – zusammen mit Sohn Ludwig.

„Ohne BH. Wie viele Frauen mittlerweile. Sollte normal sein und ist es auch. Weil ich mich wohlfühle in meiner Haut“, schreibt die 34-Jährige zu dem Post, den sie mit dem Hashtag #mybodymychoice (zu dt.: Mein Körper, meine Wahl) unterstreicht. BH aus Konvention? Nicht mit Cathy Hummels! Sie möchte das tragen, was sie möchte – und da gehört das stützende Extra-Kleidungsstück bei warmen Temperaturen nun mal nicht dazu. Was als Zeichen für Selbstliebe, Frauenpower und Selbstbestimmung gedacht war, stößt einem Großteil der Community übel auf.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

„Der Beitrag war wahrscheinlich ein Eigentor!"

„Der Beitrag war wahrscheinlich ein Eigentor! Durchsichtiges Oberteil in Dubai. Sorry, aber das ist nicht unbedingt schlau!“, moniert etwa jemand. „Man beleidigt die Empfindungen der Menschen dort“, mahnt ein anderer an. „Ohne BH ist ok, aber so transparent ist für zu Hause“, heißt es außerdem.

Was die kritischen Stimmen meinen: In den muslimisch geprägten Emiraten ist es erwünscht, sich angebracht zu kleiden – aus kulturellem Respekt. Kleider-Ordnungen für den öffentlichen Raum sehen vor, nackte Schultern, Transparenz und bauchfrei zu vermeiden, so empfiehlt es unter anderem auch das Tourismus-Portal „Visit Dubai“.

„Absolut normal und natürlich"

Doch es gibt auch Verteidigung aus der Community: „Sie befindet sich aber in der Hotelanlage. Das macht den kleinen, feinen Unterschied.“ Ein anderer antwortet auf einen User-Kommentar: „Die Emiratis sind toleranter als du, es leben sehr viele Influencer dort.“ Und Cathy bekommt außerdem Zuspruch für ihr Anliegen, die Entscheidung, keinen BH zu tragen, zu normalisieren: „Absolut normal und natürlich. Ich fühle mich ohne auch wohl, egal was andere meinen.“

Fest steht: Die Frau von Fußballer Mats Hummels hat es geschafft, mit diesem Post einmal mehr stark zu polarisieren und Diskussionen zu entfachen ... (rla)