"Goodbye Deutschland"-Star

Caro Robens spricht über ihre Schönheits-Operationen: An diesen Stellen hat sie nachgeholfen

Caro Robens hat über die Jahre viel an sich machen lassen. Was alles genau, hat sie jetzt in einem Interview verraten.
Caro Robens hat über die Jahre viel an sich machen lassen. Was alles genau, hat sie jetzt in einem Interview verraten.
https://www.instagram.com/caroline_andreas_robens/

Caro Robens ist wohl eine der polarisierendsten Auswanderinnen aus „Goodybe Deutschland“. Über die Jahre hat sich das Äußere der 43-Jährige immer mehr verändert. Tattoos, extreme Muskeln und ständig wechselnde Frisuren sind Caros Markenzeichen. Dabei hat sie allerdings nicht alles vom lieben Gott geschenkt bekommen, sondern schon vom Beauty-Doc nachhelfen lassen. Was genau sie alles hat machen lassen und warum sie sich überhaupt so stark verändert hat, verrät die Auswanderin jetzt.

Caro Robens: "Was mir vor 10 Jahren gefallen hat, gefällt mir halt eben jetzt nicht mehr“

Mit der „Mallorca Zeitung“ hat die 43-Jährige über ihr auffälliges Aussehen gesprochen. „Ich bin jemand, der immer etwas an sich verbessern will. Zufrieden bin ich nie. Ich fand mich immer zu dick und zu pummelig und habe Gefallen an Muskeln gefunden. Auch Tattoos haben mir immer gefallen. Hat man erstmal eines, hat man bald auch mehrere Tattoos. Und Geschmäcker verändern sich. Was mir vor 20 Jahren gefallen hat, hat mir dann vor 10 Jahren nicht mehr gefallen. Was mir vor 10 Jahren gefallen hat, gefällt mir halt eben jetzt nicht mehr“, so Caro.

Besonders stolz ist Caro dabei auf ihre Beine, ihr Bauch habe dagegen noch Optimierungsbedarf. Wenn der 43-Jährigen etwas an ihrem Körper nicht gefällt, dann hilft sie nicht nur mit Cremes und Sportübungen nach. Die Auswanderin geht ganz offen mit ihren Schönheitsoperationen um und kann darüber sogar schmunzeln: „An welchen Stellen nicht? (lacht) Botox, Stirn und so weiter, das ist ja klar. Ab und zu mal Lippen aufspritzen. Die Nase habe ich mir richten lassen. Das lag aber auch daran, dass ich wirklich schlecht atmen konnte. Das war teils ein medizinisch notwendiger Eingriff, teils auch eine ästhetische Sache. Die Brüste habe ich mir auch machen und am Bauch etwas Fett absaugen lassen. Auch am Po habe ich nachgeholfen. Also eigentlich bei fast allen Körperteilen.“

Einen Eingriff bereut habe Caro bisher nicht. Und auch wenn diese immer mit einem Risiko einhergehen, ist wohl das Wichtigste, dass sich Caro Robens in ihrem Körper rundum wohl fühlt.

Im Video: Caro Robens und ihre verschiedenen Looks

Caro Robens' zeigt ihre neue Frisur Immer für eine Überraschung gut
00:30 min
Immer für eine Überraschung gut
Caro Robens' zeigt ihre neue Frisur

1 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

„Goodbye Deutschland“ auf RTL+ anschauen

Caro und Andreas Robens bei „Goodybe Deutschland“ gibt es zum Abruf auf RTL+ zu sehen. Dort lohnt sich auch ein Blick in die Doku-Reihe „Caro & Andreas - 4 Fäuste für Mallorca“. (rgä)