Intime Einblicke

Cara Delevingne komplett nackt – nur ein Emoji verdeckt das Nötigste

Model Cara Delevingne auf Instagram
Model Cara Delevingne zeigt sich auf Instagram komplett hüllenlos
REUTERS, SUZANNE PLUNKETT

So sieht man Cara Delevingne selten

So haben wir Topmodel Cara Delevingne (28) noch selten gesehen: In einem neuen Instagram-Post, inmitten vieler gemischter Fotos, zeigt sich die Britin komplett nackt! Und das ist nicht das einzige Bild in der Reihe, was überrascht ...

Was für ein Hingucker!

Cara Delevingne zeigt sich komplett nackt
Cara Delevingne zeigt sich sehr freizügig auf Instagram
Cara Delevingne, Instagram

Das britische Topmodel meldet sich mit einem bunt gemischten Strauß an Bildern bei den Followern auf Instagram. Eine „Löwen-Saison-Ladung“ nennt die im August geborene Schauspielerin mit Sternzeichen Löwe ihre Bilderstrecke. Darunter befinden sich Selfies von ihr mit ihrem kleinen Hund, mit Freundinnen, Bilder von ihrer Wohnung und mittendrin – ein Nacktfoto!

Geschossen hat sie es selbst, und dabei geschickt ihren Intimbereich verborgen. Die Körpermitte verdeckt das Smartphone, die Intimzone, die durch einen Glastisch eigentlich sichtbar wäre, hat sie mit einem Herz-Emoji überdeckt. Trotzdem bleibt bei diesem Foto wenig der Fantasie überlassen.

Cara Delevingne steht zu ihrer Sexualität

Das Nacktfoto ist nicht der einzige Hingucker in der Fotostrecke der leicht exzentrischen „Suicide Squad“-Schauspielerin. Unter anderem postet sie auch ein Foto eines weißen, kunstvoll geformten Vibrators – dieser stammt allerdings aus einer Kunstausstellung des „Museum of Sex“ in New York.

Die Bilder zeigen einmal mehr, wie wichtig Cara Delevingne das Thema Sexualität und der offene Umgang damit ist. Sie selbst hat in der Vergangenheit vor allem Frauen wie „Pretty Little Liars“ Star Ashley Benson (31) oder Paris Jackson (23) gedatet, sich in einem Podcast vor Kurzem aber als „pansexuell“ bezeichnet. Dabei sagte sie selbst über sich: „Die Art und Weise, wie ich mich selbst definiere, ändert sich immer noch. Ob nun pansexuell oder bisexuell – ich weiß es nicht wirklich. Das ist wie ein Pendel, das schwingt, aber jetzt fühle ich mich fast viel wohler als früher, bisexuell zu sein.“ Seine Leidenschaften lebt das britische Model auf jeden Fall aus. Das spiegelt sich auch in ihrem Wohnumfeld wieder – Caras Haus etwa hat einen extra für sie gebauten „Vagina-Tunnel“.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

result/rtl