Hinrundenaus für Witsel

Dortmund-Star Axel Witsel: Sturz und schwere Gesichtsverletzung in den eigenen vier Wänden

© imago images/Christian Schroedter, Christian Schroedter via www.imago-images.de, www.imago-images.de

12. Dezember 2019 - 11:53 Uhr

BVB-Profi fehlt den Rest der Hinrunde

Für den Dortmunder Profi Axel Witsel ist die Bundesliga-Hinrunde vorzeitig beendet. Der Belgier zog sich bei einem folgenschweren Sturz in den eigenen vier Wänden mehrere schwere Gesichtsverletzungen zu. Witsel wurde bereits im Dortmund operiert und wird dem BVB in den nächsten Spielen fehlen.

Favre muss umplanen

Witsels Trainer beim BVB, Lucien Favre ist von der Verletzung seines Schützlings gar nicht begeistert, bleibt aber realistisch: "Wir können das nicht mehr ändern. Es ist schade für ihn und schade für uns. Er ist einer der wichtigsten Spieler", klagte Trainer Favre vor dem Gruppenfinale in der Champions League am Dienstag gegen Slavia Prag. Wie der Club mitteilte, konnte der Belgier das Klinikzentrum Dortmund bereits verlassen und soll sich nun zuhause erholen.

RTL-Reporter Uli Klose: „Denkbar ungünstigster Zeitpunkt“

Laut Informationen von RTL-Reporter Uli Klose soll sich Witsel unter anderem einen Nasenbeinbruch zugezogen haben. Weitere Details zur Verletzung und wie Dortmund diese schwierige Phase der Saison ohne den belgischen Nationalspieler meistern muss, zeigen wir im Video.

Witsel fehlt in der Liga gegen Mainz, Leipzig und Hoffenheim

Lucien Favre muss für die Spiele in Mainz, gegen Leipzig und in Hoffenheim auf jeden Fall ohne Witsel planen. Und auch weitere Spieler fehlen dem BVB-Trainer: Mit Thomas Delaney (Bänderriss) fällt auch der zweite zweikampfstarke Sechser aus. Der letzte verbliebene defensive Mittelfeldspieler ist Julian Weigl - der in der aktuellen Bundesligasaison allerdings schon bei vier Gelben Karten steht. Möglich, dass eine Sperre Favre das Leben noch schwerer macht.