Für angeblich 27 Millionen

Borussia Dortmund verpflichtet Nationalspieler Schulz

Nico Schulz
Nico Schulz wechselt zu Borussia Dortmund
Imago Sportfotodienst

Vertrag bis Juni 2024

Es hatte sich bereits angedeutet, jetzt ist es auch offiziell: Nico Schulz wechselt von der TSG Hoffenheim zu Borussia Dortmund. Der BVB soll für den Linksverteidiger angeblich 27 Millionen Euro auf den Tisch legen. Schulz erhält beim Vize-Meister einen Vertrag bis Juni 2024.

"Kampfgeist und Erfolgsgier"

"Nico Schulz ist ein Abwehrspieler, der in den vergangenen Jahren noch einmal einen deutlichen Leistungssprung gemacht hat", sagte BVB-Sportdirektor Zorc: "Genau wie die deutsche Fußball-Nationalmannschaft werden wir von seiner Physis, seinem Tempo und seiner extremen Dynamik sehr profitieren. Ein Spieler wie er mit seinem Kampfgeist und seiner Erfolgsgier tut jeder Mannschaft gut."

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Weitere Transfer sind in Arbeit

Nach dem Dortmund bereits die Kaufoption von Leihspieler Paco Alcacer gezogen hat, ist Nico Schulz der zweite offizielle Neuzugang für die kommenden Spielzeit. Darüber hinaus ist der BVB in finalen Gesprächen mit Gladbachs Thorgan Hazard, der für kolportierte 30 Millionen Euro in den Ruhrpott wechseln soll. Die Verpflichtung von Mateu Morey, 19-jähriger Rechtsverteidiger vom FC Barcelona, soll laut "kicker" ebenfalls bereits fix sein.