Buxtehude will Heimserie gegen Bensheim-Auerbach ausbauen

Buxtehudes Trainer Dirk Leun steht an der Seitenlinie. Foto: Hendrik Schmidt/dpa/Archivbild
Buxtehudes Trainer Dirk Leun steht an der Seitenlinie. Foto: Hendrik Schmidt/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

14. Oktober 2021 - 11:31 Uhr

Hamburg (dpa/lno) - Der Buxtehuder SV will trotz personeller Engpässe seinen dritten Heimsieg in Serie in der Handball-Bundesliga der Frauen perfekt machen. Allerdings warnte Trainer Dirk Leun vor der HSG Bensheim-Auerbach, die am Samstag (16.00 Uhr) in der Halle Nord zu Gast ist. "Bensheim ist nach dem Aufstieg 2017 längst eine feste und stabile Größe in der Bundesliga, sie schalten gut um und spielen einen schnellen Handball", stellte der Coach fest. "Wir müssen und werden alles dransetzen, diese zwei Punkte in Buxtehude zu behalten."

Verzichten muss der BSV-Coach bei diesem Unterfangen womöglich auf Charlotte Kähr (Erkältung), Lisa Antl (Schleudertrauma) und Liv Süchting, die vor zwei Wochen im Training umgeknickt war. Dafür stehen Torhüterin Lea Rühter und Isabelle Dölle wieder im Kader.

Im Achtelfinale des DHB-Pokalwettbewerbs muss der BSV derweil beim Drittligisten HC Rödertal antreten. Das hatte die Auslosung am Mittwochabend ergeben. Gespielt werden soll am 13./14. November.

© dpa-infocom, dpa:211014-99-592992/3

Quelle: DPA