Beim Absturz eines Pilgerbusses in eine Schlucht sind in Mexiko 12 Menschen getötet und 40 verletzt worden. Wie die Behörden weiter mitteilten, befand sich der Bus am Morgen in der Nähe von Aguascalientes auf dem Weg zu dem Heiligtum Señor de Chalma im Bundesstaat Mexiko. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, das in einen 40 Meter tiefen Abgrund stürzte.