Busunglück in Houston: zwei Jugendliche sterben, weitere Insassen sind verletzt

17. September 2015 - 15:04 Uhr

Schrecklicher Absturz

Nach einem Zusammenstoß mit einem Fahrzeug durchbrach ein Schulbus eine nicht genügend abgesicherte Leitplanke und stürzte einen Abgrund hinunter. Hierbei kamen zwei junge Mädchen ums Leben, drei weitere Insassen wurden schwer verletzt.

In Houston kam es zu einem schweren Busunglück. Die Insassen waren auf dem Weg zur Schule.
Der Schulbus stürzte einen Abhang hinunter.

Die beiden weiblichen Opfer sind 17 und 14 Jahre alt. Sie waren auf dem Weg zu ihren Schulen, die auf dem gleichen Gelände liegen. Nun überlegen die Eltern, ob ein gerichtliches Vorgehen möglich ist. Die Tante des jüngeren Opfers sagte amerikanischen Fernsehen: "Die Familie ist unsagbar traurig über den Unfall heute morgen. Janecia wird von allen sehr vermisst werden."

Ein Augenzeuge berichtet, wie der Bus durch die Luft gewirbelt wurde, bevor er erst kopfüber auf dem Boden aufprallte und dann seitlich umfiel. Deshalb sei es unmöglich gewesen, rettend einzugreifen. Während die 17-jährige Schülerin noch am Unfallort starb, erlag das jüngere Mädchen ihren Verletzungen im Krankenhaus. Zwei weitere Schüler, Verwandte des jüngeren Opfers, sowie der Busfahrer wurden ebenfalls in das Krankenhaus eingeliefert.