Ermittlungen zu Todesumständen laufen

Vierjährige in Pool gefunden: Mädchen stirbt im Krankenhaus

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
deutsche presse agentur

Burladingen: Vierjähriges Mädchen lag leblos im Pool

Zwei Tage kämpften die Ärzte im Krankenhaus um das Leben der Vierjährigen jetzt ist sie tot. Das Mädchen war am Montag leblos in einem Gartenpool gefunden worden. Die Staatsanwaltschaft habe eine Obduktion beantragt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Es werde derzeit überprüft, ob Dritte für den tragischen Todesfall in Burladingen verantwortlich sein könnten.

Polizei fand Mädchen im Pool auf einem Nachbarsgrundstück in Burladingen

Das Mädchen hatte nach Angaben der Behörden am Montag zunächst unter Aufsicht vor dem Haus seiner Mutter gespielt. Die Mutter ließ das Kind für kurze Zeit aus den Augen - als sie wieder kam, war ihre Tochter verschwunden. Bei einer Suchaktion der Polizei wurde die Vierjährige im Pool auf einem Nachbargrundstück entdeckt. Das Mädchen wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo es starb.


Quelle: DPA/RTL.de