Individuelle Wohnformen für Menschen mit Behinderung

Bundesweites Projekt: Selbstständig wohnen - trotz Handicap

23. Januar 2019 - 20:33 Uhr

Rollstuhlfahrer spricht im Video über sein Projekt

Selbstständig wohnen, trotz Handicap? Für viele Menschen mit Behinderung eine unvorstellbar große Herausforderung. Als Rollstuhlfahrer stand Michel Schmidt vor genau diesem Hindernis. Doch er bezwingt es, bildet eine bundesweite Gemeinschaft und verhilft damit Menschen mit Behinderung zu einem selbstständigen Leben in den eigenen vier Wänden.

Michel baut sich ein eigenes Pflege-Netzwerk auf

Michel Schmidt sitzt im Rollstuhl. Als seine Mutter schwer an Rheuma erkrankt, muss er ausziehen, weil sie ihn nicht mehr pflegen kann. Ein betreutes Wohnen kam für ihn nicht in Frage, er wolle nicht, dass jemand anderes über seinen Kopf hinweg entscheidet. Also zieht er vor zwei Jahren alleine in eine eigene Wohnung. Auch wenn sein neues Zuhause behindertengerecht ist, auf Hilfe im Alltag ist er dennoch angewiesen.

Deswegen hat sich der 28-Jährige ein Netz aus Helfern und Pflegeassistenten aufgebaut, die ihn aufgrund seiner eingeschränkten Mobilität unterstützen. Von diesem Netzwerk will Michel aber nicht alleine profitieren. Er baut es aus und gründet das bundesweites Projekt 'Von Handicap zu Handicap'. Gemeinsam mit Kooperationspartnern will er dadurch Wohnformen für Menschen mit Behinderung schaffen.

In seinem Modell arbeiten Studierende oder Auszubildende, die sich etwas dazuverdienen möchten. Er selbst führt die Bewerbungsgespräche und schaut besonders darauf, ob es zwischenmenschlich passt.

Michel möchte Menschen mit Behinderungen helfen

Michel fährt zu Familien um sie zu beraten, spricht mit anderen Behinderten und erstellt eine Art Wunschzettel. "Wir fragen, was der Klient will, um es dann so schnell es geht umzusetzen und zu ermöglichen."

Der 28-Jährige möchte seine Erfahrungen und sein Wissen teilen und die gewünschte Lebenssituation für Menschen mit Behinderung individuell anpassen. Michel ist glücklich und dankbar. Knapp 26 Jahre hat seine Mutter ihn gepflegt, jetzt möchte er anderen Menschen einen Gefallen tun und etwas zurückgeben.