Bundesverfassungsgericht hat entschieden

"Containern" bleibt ein Diebstahl

Containern darf weiter bestraft werden
Containern darf weiter bestraft werden
© dpa, Christiane Raatz, dna sja kde

18. August 2020 - 13:42 Uhr

Studentinnen scheitern mit Beschwerde

Wer beim "Containern" von Lebensmitteln erwischt wird, muss auch weiterhin damit rechnen, für den Diebstahl verurteilt zu werden. Zwei Studentinnen aus Bayern sind mit ihren Beschwerden gegen dieses Gesetzt gescheitert.

Sozialstunden und Geldstrafe für Lebensmittel-Klau

Der Gesetzgeber darf demnach auch das Eigentum an wirtschaftlich wertlosen Sachen strafrechtlich schützen, teile das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe am Dienstag mit. Die beiden jungen Frauen hatten nachts Obst, Gemüse und Joghurt aus dem Müllcontainer eines Supermarktes genommen. "Containern" soll ein Protest gegen die Lebensmittel-Verschwendung sein, bei der Essen weggeworfen wird, obwohl es noch genießbar wäre. Der Container, aus dem die Studentinnen ihr Essen fischten, war verschlossen. Dafür wurden beide zu Sozialstunden und einer Geldstrafe auf Bewährung verurteilt.

Auch interessant