"Erfolg der Mannschaft an erster Stelle“

Bundestrainer Löw öffnet Hintertür für Hummels

© imago/MIS, Marcel Mücke/M.i.S., imago sportfotodienst

24. Oktober 2019 - 21:06 Uhr

Hummels-Comeback im DFB-Team nicht (mehr) ausgeschlossen

Die schwere Verletzung von Innenverteidiger und Abwehrchef Niklas Süle hat den FC Bayern, aber auch das DFB-Team schwer getroffen. Die Folge: Etliche Spieler, Trainer und Experten fordern für das kommende EM-Jahr die Rückkehr des ausgebooteten Abwehrmanns Mats Hummels. Für Joachim Löw kommt das aktuell nicht in Frage, eine Hintertür öffnete sich der Bundestrainer nun aber doch.

Löw: "Erfolg der Mannschaft steht an erster Stelle"

Bei einem Termin des DFB-Sponsors VW sagte Löw, dass eine Reaktivierung von Hummels zumindest "im Moment kein Thema" sei. Die Betonung lag dabei auf dem Moment.

Der 59-Jährige räumte ein, dass es im Fußball schwer sei, "endgültige Prognosen abzugeben. Keine Ahnung, was nächstes Jahr sein wird. Am Ende steht der Erfolg der Mannschaft an erster Stelle", so Löw.

Eine Reaktivierung seines erst im März ausgebooteten Abwehrchefs scheint damit doch nicht mehr ausgeschlossen. Wenngleich Löw betonte, dass er schon noch ein "paar andere, junge Abwehrspieler" sehe, "die sich in den nächsten Monaten noch entwickeln können." Dazu zählt Löw offenbar den Freiburger Robin Koch, der zuletzt zu seinem Länderspieldebüt gekommen war.

Fussball, Herren, Saison 2019/2020, Länderspiel in Dortmund, Deutschland - Argentinien 2:2, v. l. Lautaro Martinez Argentinien, Robin Koch Deutschland, 09.10. 2019,  Soccer, Men, Season 2019 2020, international match in Dortmund, Germany Argentina 2
Eine der (riskanten) Alternativen in der DFB-Abwehr: Freiburgs Robin Koch
© imago images/Matthias Koch, Matthias Koch via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Löw hat Süle noch nicht aufgegeben

19.10.2019, Bayern, Augsburg: Fußball: Bundesliga, FC Augsburg - Bayern München, 8. Spieltag in der WWK-Arena. Niklas Süle vom FC Bayern München wird von den Teamärzten behandelt. Foto: Matthias Balk/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DF
Fällt mit Kreuzbandriss lange aus: Joachim Löws Schlüsselspieler Niklas Süle
© dpa, Matthias Balk, mbk hak

Nach Süles Verletzung hatte sich unter anderem RTL-Experte Steffen Freund für Hummels ausgesprochen und im Hinblick auf die EM 2020 gewarnt: "Wenn wir mit Rüdiger und Ginter in die EM gehen, können wir nicht Europameister werden."

Ganz abgeschrieben hat Löw aber auch Süle für die EM im kommenden Sommer noch nicht. "Niklas wird länger ausfallen. Wie lange, das weiß im Moment niemand", sagte Löw.

Hummels, der seit Sommer wieder bei Borussia Dortmund unter Vertrag ist, hatte eine Rückkehr zuletzt nicht ausgeschlossen. Im März war er gemeinsam mit Jérôme Boateng und Thomas Müller aus dem DFB-Kader geflogen.