Doppelter Jubel bei RB

Bundesliga: Leipzig und Wolfsburg wahren weiße Weste

© dpa, Jan Woitas, woi fgj

26. August 2019 - 11:03 Uhr

Hertha noch ohne Sieg

Was für ein Tag für RB Leipzig: Erst wurde bekannt, dass Toptorgäger Timo Werner seinen Vertrag verlängert, dann setzten sich die "Bullen" mit 2:1 gegen Eintracht Frankfurt durch. Für RB war es der zweite Sieg im zweiten Spiel. Auch der VfL Wolfsburg wahrte seine weiße Weste durch einen 3:0-Erfolg bei Hertha BSC - in Berlin wartet man dagegen noch auf den ersten Dreier der Saison.

RB Leipzig - Eintracht Frankfurt 2:1 (1:0)

Nach der Niederlage in Straßburg trat Frankfurt engagiert in Leipzig auf,  blieb jedoch ohne Fortune. Leipzig setzte auf Konter. Die Führung durch Werner (10.)  fiel aber nach einer Ecke. Der Nationalspieler traf nach einer Kopfballverlängerung von Poulsen mit einem Drehschuss.

Nach Flanke von Forsberg erhöhte Poulsen (80.) mit einem Volleykracher und verlieh damit seinem Team eine trügerische Sicherheit. Frankfurt bäumte sich nach Paciencias Anschlusstreffer (89.) nochmal auf, RB rettete sich aber trotzdem ins Ziel.

Hertha BSC - VfL Wolfsburg 0:3 (0:1)

​Was für ein Beginn: Nach 15 Sekunden zeigte Winkmann auf den Punkt, doch nach Ansicht der Bilder nahm er den Elfer für Hertha wieder zurück. Nur acht Minuten später Aufregung im 16er auf der anderen Seite, und dieses Mal gab es den Elfer - Weghorst (9.) verwandelte sicher.

Nach der Hektik der ersten Minuten verflachte das Spiel. Hertha konnte nicht, Wolfsburg wollte nicht. Nach der Pause risktierten die Berliner mehr, doch es fehlten die spielerischen Mittel, die Gäste-Defensive in Verlegenheit zu bringen. Sieben Minuten vor dem Ende dann der Berliner K.o. Brekalo (83.) vollendete einen Konter zum 0:2. In der Nachspielzeit markierte Roussillon den Endstand.

Lewandowski zerlegt Schalke

Leverkusen bleibt dem BVB auf den Fersen

BVB zieht Kopf aus Kölner Schlinge