RTL News>Fussball>

Bundesliga: Torwart-Patzer leitet SC-Freiburg-Pleite bei FSV Mainz ein

SC-Sieglos-Serie geht weiter

Torwart-Patzer leitet Freiburg-Klatsche in Mainz ein

05.04.2019, Rheinland-Pfalz, Mainz: Fußball: Bundesliga, FSV Mainz 05 - SC Freiburg, 28. Spieltag, Opelarena in Mainz. Der Mainzer Jean-Philippe Mateta erzielt den Treffer zum 2:0 gegen Freiburgs Torwart Alexander Schwolow. Foto: Torsten Silz/dpa - W
FSV Mainz 05 - SC Freiburg
dg hpl, dpa, Torsten Silz

Schwolow patzt, Boetius eiskalt

Der SC Freiburg kann in Mainz einfach nicht gewinnen. Noch nie nahm das Team von Christian Streich in einem Erstligaspiel drei Punkte aus der Fastnachtshochburg mit. Auch im jüngsten Aufeinandertreffen wurde der SC mit 0:5 (0:3) kalt erwischt. Die Mainzer profitierten von einem Torwartpatzer.

Jean-Philippe Mateta erzielt Dreierpack

Mit breiter Brust begannen die Gäste aus Freiburg die Partie. Zwei Mal schnupperte der SC an der Führung. Pascal Stenzel scheiterte aber an FSV-Keeper Florian Müller und der Latte. Kurz darauf profitierten die 05er von einem kolossalen Aussetzer des Freiburger Schlussmanns Alexander Schwolow: Der Torwart legte nach einem Rückpass des eigenen Verteidigers Jean-Paul Boetius den Ball auf, der bedankte sich mit dem Führungstor aus 30 Metern.

Freiburg war so geschockt, dass Jean-Philippe Mateta noch vor dem Halbzeitpfiff zwei weitere Tore einschenkte. Die eiskalte Bilanz zu diesem Zeitpunkt: drei Torschüsse - drei Tore. Als Sahnehäubchen machte er nach dem Seitenwechsel noch den Dreierpack perfekt.

Damit geht die Sieglos-Serie des SC Freiburg in Mainz weiter. Der FSV stellte mit dem 5:0 seinen höchsten Erstliga-Sieg ein.

Statistik

Mainz - Freiburg 5:0 (3:0)

Tore:1:0 Boetius (20.), 2:0 Mateta (25.), 3:0 Mateta (33.), 4:0 Onisiwo (73.), 5:0 Mateta (77.)