0:0 zwischen Mönchengladbach und Schalke 04

Bundesliga: Kein Sieger bei Trainer-Debüts von Rose und Wagner

© dpa, Marius Becker, mb

17. August 2019 - 20:36 Uhr

Schiedlich, friedlich, unentschieden

Im ersten Samstagabend-Topspiel der neuen Bundesliga-Saison geizten Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 noch mit Toren. Die Partie, bei der Marco Rose für die Borussia und David Wagner für Schalke ihre Bundesliga-Debüts auf der Trainerbank feierten, endete torlos.

Spiel auf Augenhöhe

Auch ohne Treffer entwickelte sich im ausverkauften Borussia-Park vor 54.022 Zuschauer eine flotte Partie. Beide Teams begegneten sich lange auf Augenhöhe - mit leichten Vorteile für die Fohlen. Die beste Schalker Chance hatte Neuzugang Benito Raman auf dem Fuß. Allein vor Borussia-Keeper Yann Sommer versagten dem Belgier aber die Nerven - er verfehlte den Kasten kläglich (27.).

Plea nur an den Pfosten

Das Spiel war noch geprägt von vielen Fehlern auf beiden Seiten, trotzdem ging es hin und her. Bei Mönchengladbach kam der letzte Pass aber nicht an, während im Schalker Spiel wie schon in der letzten Spielzeit viel Krampf herrschte.

Den spielerischen Höhepunkt der Partie setzte Alassane Plea mit einem Pfostenschuss (54.). Danach rettete Schalke-Keeper Alexander Nübel mit einigen starken Paraden das torlose Unentschieden.