Erster Bundesliga-Heimsieg für Kramer

Dank Eigentor: Bielefeld klettert auf Rang 14

10. April 2021 - 11:12 Uhr

Bielefeld macht den Abstiegskampf richtig spannend!

Arminia Bielefeld hat die Konkurrenz im Abstiegskampf dank eines hart erkämpften Sieges stark unter Druck gesetzt. Der engagierte Aufsteiger bezwang am Freitagabend einen schwachen SC Freiburg mit 1:0 (0:0) und zog in der Tabelle der Fußball-Bundesliga zumindest vorerst auf Rang 14 vorbei am 1. FC Köln, dem FSV Mainz 05 und an Hertha BSC. Für die Arminia endete durch ein Eigentor von Freiburgs Baptiste Santamaría (68.) eine Serie von vier Heimspielen ohne Treffer. Den durch die ganze Euphorie etwas heiseren Arminia-Coach Frank Kramer sehen Sie oben im Video.

Santamarías Pech ist Bielefelds Glück

Bielefeld hat einen ganz wichtigen Erfolg im Abstiegskampf eingefahren und siegte vor allem dank einer starken zweiten Hälfte. Für Coach Frank Kramer bedeutete das gleichzeitig seinen ersten Sieg mit der Arminia.

"Was Bessers als einen Sieg gibt es nicht, gleich wird in der Kabine gefeiert", sagte Arminias Mittelfeldspieler Arne Meier. "Wir haben in der Halbzeit gesagt, dass wir die nächste Ecke kurz spielen. Das hat gut geklappt."

Eine bittere Niederlage für Freiburg, die im Kampf um einen Platz in Europa den nächsten Rückschlag hat hinnehmen müssen. Kapitän Günter: "Das ist saubitter, durch so eine abgefälschte Murmel zu verlieren."

Allerdings fehlten dem SC auch gleich vier Stammspieler. Doch wenigstens gab es einen Grund zu feiern – Mittelfeldmann Nicolas Höfler wurde zum fünften Mal Papa.

RTL.de/dpa/sid

Auch interessant