Nach Trainer Hütter geht auch der Sportvorstand

Abschied von Bobic aus Frankfurt perfekt

Bobic verlässt Eintracht Frankfurt im Sommer
Bobic verlässt Eintracht Frankfurt im Sommer
© dpa, Thomas Frey, tfr hpl pil

14. April 2021 - 13:36 Uhr

Fredi Bobic geht am Saisonende

Sportvorstand Fredi Bobic wird Eintracht Frankfurt zum Saisonende verlassen. Wie die Hessen mitteilten, wird der ursprünglich bis 2023 laufende Vertrag des 49-Jährigen in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Nach Trainer Adi Hütter ist es zweite Abgang aus der Führungsetage innerhalb von wenigen Tagen.

Ablöse von 2,5 bis 3 Mio. Euro

Laut übereinstimmenden Medienberichten sollen sich die Vereine nach wochenlangen Verhandlungen auf eine Ablösesumme von 2,5 bis drei Millionen Euro geeinigt haben. Ursprünglich hatte die Eintracht wohl auf fünf Millionen Euro gepocht. Die Eintracht verliert damit nach Trainer Adi Hütter und Sportdirektor Bruno Hübner die nächste zentrale Figur im sportlichen Bereich.

"Ich blicke auf fünf großartige Jahre bei Eintracht Frankfurt zurück", sagte Bobic: "Die in dieser Zeit realisierten Erfolge erfüllen mich mit Stolz. Wir haben viel verändert und viel geschaffen."

Weg zu Hertha ist frei

Die Trennung erfolgt bereits zum 31. Mai und damit nur wenige Tage nach dem letzten Spieltag. Somit könnte Bobic ab Juni bei seinem potenziellen neuen Arbeitgeber Hertha BSC einsteigen.

Auch interessant