Bundesinnenministeriums-Beschaffungsamt eröffnet Außenstelle

Netzwerkkabel in einem Serverraum. Foto: Sebastian Kahnert/zb/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

01. Juli 2020 - 3:51 Uhr

In der neuen Beschaffungsamt-Außenstelle des Bundesinnenministeriums sollen 75 Menschen arbeiten. Die neue Erfurter Dienststelle des in Bonn ansässigen Amtes wird heute offiziell eröffnet. In Erfurt sollen vor allem Beschaffungen für die Bereiche IT und Innere Sicherheit organisiert werden. Das Beschaffungsamt des Innenministeriums organisiert Waren und Dienstleistungen für Behörden, Organisationen und Stiftungen des Bundes. Am ersten Dienstsitz in Bonn arbeiten rund 260 Mitarbeiter.

In der Vergangenheit wurde immer wieder kritisiert, dass in den ostdeutschen Bundesländern nur wenige Bundesbehörden und Forschungseinrichtungen ihren Hauptsitz haben.

Quelle: DPA