News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

Bundesgerichtshof hat entschieden: Frauen dürfen auch als "Kunde" angesprochen werden

Marlies Krämer will als Frau angesprochen werden
Marlies Krämer will als Frau angesprochen werden Gleichberechtigung muss sein 01:51

Marlies Krämer kämpft für weibliche Anrede

Dieses Urteil gefällt Marlies Krämer überhaupt nicht: Die Ansprache in Formularen darf männlich bleiben, Frauen haben kein Recht auf eine weibliche Ansprache, entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Die 80-Jährige aus Sulzbach (Saarland) wollte in Briefen ihrer Bank als "Kundin" und "Kontoinhaberin", statt als "Kunde" oder "Kontoinhaber" angesprochen werden.

BGH-Richter: Anrede "Kunde" ist kein Eingriff ins Persönlichkeitsrecht

"Es ist mein verfassungsmäßig legitimes Recht, dass ich als Frau in Sprache und Schrift erkennbar bin", erklärte die Rentnerin. Weil die Sparkasse Saarbrücken sich weigerte, ihre Anschreiben zu ändern, zog Krämer vor Gericht. Das Amts- und das Landgericht Saarbrücken hatten die Klage der Rentnerin bereits abgewiesen, jetzt scheiterte sie auch in Karlsruhe.

Mit der verallgemeinernden Ansprache in männlicher Form werde sie nicht wegen ihres Geschlechts benachteiligt, begründeten die Richter ihr Urteil. Die Anrede "Kunde" für Frauen sei weder ein Eingriff in das Persönlichkeitsrecht noch ein Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz. Die Sparkasse Saarbrücken darf Marlies Krämer also weiterhin mit der männlichen Form ansprechen.

Marlies Krämer will weiterkämpfen

Trotz der Niederlage denkt die kämpferische Seniorin gar nicht daran, jetzt aufzugeben. "Ich ziehe auf jeden Fall vor das Bundesverfassungsgericht", erklärte sie - wenn nötig sogar auch vor den Europäischen Gerichtshof. Wenn es um die richtige Anrede geht, versteht Marlies Krämer keinen Spaß. In den 90er Jahren verzichtete sie solange auf einen Pass, bis sie als "Inhaberin" unterschreiben durfte. Später sammelte sie Unterschriften dafür, dass Hochdruckgebiete auch nach Frauen benannt werden. Vorher bekamen nur Tiefs weibliche Namen.

Mehr News-Themen